fuss 2017

Saison 07/08

23. Punktspiel Landesliga-Nord

Schönower SV gegen SV Zehdenick 3 : 0

Die Schönower haben das Nachholespiel vom 12. April gegen SV Zehdenick am Mittwochabend ausgetragen. Nach einer sehenswerten Leistung wurde der Gast mit 3:0 Toren bezwungen.
Die 140 Zuschauer sahen ein von Beginn an sehenswertes und von beiden Seiten sehr fair geführtes Fußballspiel. Dem Schönower Trainergespann stand die etatmäßige Sturmspitze Rene Krüger wieder zur Verfügung, so dass der Optimismus zum Ausgang des Spiels enorm stieg. Auf dem Rasen ging dann auch die Post ab, und Krüger meldete sich gleich mit einer verheißungsvollen Aktion zurück. Die Flanke von Zimmermann von der rechten Seite in den Fünfmeterraum nahm er erst an, um dann den Abschluss zu suchen. Wurde aber in letzter Sekunde noch daran gehindert. Eine direkte Weiterleitung per Kopf wäre wohl effektiver gewesen (8.Min). Auf der Gegenseite wird der Zehdenicker Brodkorb mit einem langen Pass auf die Reise geschickt. Mit einem schnellen Antritt überläuft er Libero Krause und kommt somit frei zum Abschluss. Keeper Skara, der übrigens noch einige gute Abwehraktionen im Spiel präsentieren musste, um Schlimmeres zu verhindern, zeigte sich auf der Hut und entschärfte diese brenzlige Situation zur Ecke. Von der rechten Seite getreten verlängert Flederich den Ball Richtung Skaras Gehäuse. Die Latte verhindert die Führung der Gäste (12. Min). Eine weitere Möglichkeit ergab sich, wiederum durch Brodkorb, der sich über die linke Seite gut durchgesetzt hatte. Sein Abschluss war jedoch zu schwach, um Skara zu überwinden (24.Min). Danach waren wieder die Schönower am Zuge. Und das mit Erfolg. Troni, Zimmermann und auch Bormann kurbelten das Angriffsspiel energisch an. Krüger erwischt eine Flanke von Zimmermann per Kopf. Der Ball trifft leider nur den Pfosten. Den zurückspringenden Ball befördert Suckow mit einem Flugkopfball letztendlich in die Maschen, zur 1:0 – Führung (28. Min). Zwei Minuten später kommt auch Krüger zu seinem Tor und erhöht auf 2:0 (30. Min). Zimmermann mit seinem schnellen Antritt überläuft auf der rechten Seite die gesamte Zehdenicker Hintermannschaft. Seine Flanke in die Mitte erreicht den freistehenden Suckow. Gegen seine Rakete gab es für Keeper Grünberg keine Abwehrchance – 3:0 (33. Min). Mit diesem doch etwas beruhigenden Torevorsprung schaltete nun die Schönower einen Gang zurück. In der Halbzeitpause müssen wohl ein paar passende Worte der Trainer gefallen sein, denn die Mannschaft gab wieder mehr Gas. Der Druck nach vorn nahm zu. Stein zog von der Strafraumgrenze ab, verfehlte aber knapp das Ziel (49.Min) Ein Freistoß von Zimmermann aus 25 Metern pfiff am linken Pfosten um Zentimeter am Kasten vorbei (50. Min). In diese Drangphase ein Konter der Gäste. Skara reagierte mit einer tollen Parade, um den Schuss von Wilke unschädlich zu machen. Auf der Gegenseite scheiterte Suckow, nach gutem Zuspiel von Krüger, am herausstürzenden Keeper Grünberg (62.Min). So wechselten in schneller Folge einige Strafraumszene auf beide Seiten. Ein Schuss von Milz auf Skaras Gehäuse traf die Latte. Der Ball sprang dann fast auf die Torlinie und von dort ins Feld zurück (65. Min). Für die Zuschauer war diese Partie eine ansehnliche Fußballkost. Eines wurde aber dann doch noch vermisst: die gewohnte Schlussoffensive der Platzherren. Dies bleibt dann für das nächste Heimspiel am 03.05.08 gegen Wittenberge zur Abarbeitung liegen.

Schönow:
Skara, Koschel, Krause, Schütze, Bormann, Zimmermann, Troni, Stein, Retzlaff, (70. Min. Oppelt), Krüger, Suckow (78. Min. Dzinic)