fuss 2017

Saison 08/09

26. Punktspiel Landesliga-Nord

Schönower SV gegen FC 98 Hennigsdorf 1 : 1

Spiel_Nr.:210 vom 16.05.09

Mit diesem Unentschieden haben sich die Schönower Kicker gegen den Favoriten aus Hennigdorf achtbar aus der Affäre gezogen. Kurz vor Ultimo wäre fast eine Sensation gelungen. So aber müssen sie und sind auch mit dem Punktgewinn voll zufrieden.
Für die Schönower hat sich auch zu diesem Spiel die Personalsituation nicht verbessert. Zu viele Stammspieler müssen weiterhin ersetzt werden, so dass sich damit der Kampf um den Klassenerhalt weiterhin schwierig gestaltet. Die zum Einsatz gebrachten Spieler boten dann jedoch eine insgesamt ansprechende Leistung. Im Mittelfeld absolvierte vor allem Retzlaff ein enormes Laufpensum ab und im Tor hatte Skara einen guten Tag erwischt. So konnte insgesamt das Spiel ziemlich offen gehalten werden. Die erste Möglichkeit erspielten sich die Gastgeber. Retzlaff zirkelte einen Freistoß aus 20 m ins linke untere Ecke. Keeper Bobermin musste seine ganze Länge einsetzen, um dieses Geschoss noch unschädlich zu machen (8.Min). Auf der Gegenseite parierte Skara einen strammen Schuss von Heilmann, im Anschluss an eine Ecke, aus dem rechten Dreiangel (11.Min). Auch die sehenswerte Kombination über Retzlaff, Regorius auf Rischewski, mit Abschluss von der Strafraumgrenze, ließ den erhofften Torerfolg vermissen (28.Min). Danach erspielten sich die Gäste zusehends mehr Spielanteile, so dass sich das Spielgeschehen vor Skaras Gehäuse verlagerte. Einen Freistoss von Jose aus 30 m ins rechte Dreiangel konnte er noch glänzend parieren. Die Kopfballablage durch Heilmann, im Anschluss an die Ecke, musste er jedoch passieren lassen, zum 0:1 – Führungstreffer für die Gäste (30.Min). Die weiteren Angriffswogen der Gäste konnten dann aber rechtzeitig ausgebremst werden und somit größerer Schaden vermieden werden. Simon und Wuttke blieben bei ihren Möglichkeiten nur zweiter Sieger (39.,42.Min)
In der zweiten Hälfte lief das Spiel der Schönower überraschender Weise plötzlich wieder besser. Den Gästen wurde wieder paroli geboten. Mit der Einwechselung von Stolzenburg und Bormann kam frischer Wind in die Angriffsaktionen der Platzherren. Dann der Freistoss von Sieg aus dem linken Mittelfeld auf die rechte Seite in den Strafraum getreten. Krüger war zur Stelle und köpft den Ball entgegen der Laufrichtung des Keepers in das linke Dreiangel zum 1:1-Ausgleichstreffer (67.Min). Weitere gute Angriffsaktionen folgten, brachten aber keinen Volltreffer. Die Gäste kamen dann zwar wieder öfter in die Schönower Hälfte, strahlten aber nur bei Standartsituationen etwas Gefahr aus. In den Schlussminuten übernahmen die Platzherren wieder das optische Geschehen. Ein Freistoss aus 18 m (!) (aussichtsreiche Position) setzt Krüger weit über Bobermins Gehäuse (83.Min). Den nächsten Freistoss tritt Retzlaff. Der Keeper kann diese Rakete nur abwehren. Den zurückspringenden Ball verpasst Krüger nur um Zentimeter (89.Min). Das wärs gewesen.

SSV:
Skara. Rischewski, Krause (60.Stolzenburg), Sieg, Koschel,Regorius, Koch, Oppelt (75.Bormann), Retzlaff, Steffini, Krüger

Hennigsdorf:
Bobermin, Eickenhorst, Pilz, Pomplun, Jose, Dietrich, Wuttke, Simon, Hein(79.Helbig), Schubert, Heilmann