fuss 2017

Saison 13/14

26. Spieltag Landesklasse Nord

Geschrieben von Erhard Tschuppik

Schönower SV  -  Angermünder FC  1 : 2

Tore:  0:1 Singert (4.),  1:1 Urbanowicz (70.),  1:2 Franke (FE. 73.)

 

Der Schönower SV, Tabellensiebenter, hatte den Tabellennachbar, den Angermünder FC zu Gast. Eine Revanche gegen den Pokalgewinner gelang leider nicht. Am Ende stand das gleiche Ergebnis von 1 : 2 zu Buche.

Die 85 Fans erwarteten von ihrer Mannschaft ein zielstrebiges Spiel mit positivem Ausgang. Damit wäre nicht nur die Revanche gegen den Pokalgewinner gelungen, sondern was noch wichtiger wäre, wären die drei Punkte für den Klassenerhalt.
Diese kühne Hoffnung wurde dann aber bereits nach vier Minuten Spielzeit in weite Ferne gerückt. Eine Ecke der Gäste, von der linken Seite getreten, konnte Singert fast ungehindert per Kopf, aus Nahdistanz, zum 0:1 in die Maschen setzen (4.Min). Keeper Galinski wirkte dabei ziemlich zögerlich. Nun waren die Gastgeber noch mehr gefordert. Sie versuchten zwar das Spiel nun besser in den Griff zu bekommen, was ihnen jedoch nicht so recht gelang. Die Gäste wirkten stets einen Tick schneller und auch aggressiver. Die Schönower Angriffe scheiterten meist am Bollwerk der Gästehintermannschaft. Ein Solo von Bittner über die linke Außenbahn brachte wieder höchste Gefahr in den Schönower Strafraum. (19.Min) Grambauer konnte ihn in letzter Sekunde noch ausbremsen. Im Gegenzug setzte sich Regorius über die rechte Seite gut durch. Sein Abschluss von der Strafraumgrenze landete am rechten Dreiangel des Gästegehäuses (20.Min). Troni und Rieck kurbelten nun weiter das Schönower Angriffsspiel an, hochkarätige Torchancen blieben auch weiterhin Mangelware. Kurz vor dem Pausenpfiff setzt sich Szmulski über die linke Seite gut in Szene. Sein Pass in die Mitte erwischt Troni. Sein Schuss aus Nahdistanz landet am rechten Pfosten (44.Min)
Auch in der zweiten Halbzeit ein fast ausgeglichenes Spiel, jedoch mit einigen schnellen und teils gefährlichen Angriffen der Gäste über Bittner, Riegel oder Nitsch. Dann aber der ersehnte und erhoffte Ausgleich der Gastgeber durch Urbanowicz. Mit einer Rakete aus 25 m schloss er den Schönower Angriff ab und überraschte damit auch Keeper Salwasser. Der Ball schlug neben ihm zum 1:1 – Ausgleich ein (70.Min). Die Freude über den Ausgleich währte jedoch nicht lange. Denn fast im Gegenzug wurde der Angriff der Gäste von Koch, nach Ansicht des Schiri, etwas zu unsanft ausgebremst.
Was in der ersten Halbzeit, die Aktion von Keeper Salwasser an Szmulski im Strafraum nicht geahndet wurde (40.Min), wurde nun umgesetzt. Franke nutzte diese Chance vom „Punkt“  und verwandelt ganz clever zum 1 : 2 (73.Min). Keeper Galinski war chancenlos diesen Schuss zu parieren. Die Schönower schöpften nun ihr volles Wechselkontingent aus, konnten dem Spiel aber keine entscheidende Wende mehr verleihen. So fand auch das von großer Hoffnung geprägte Spiel ein negatives Ende.

 

SSV: Galinski, Szmulski, Koch, Grambauer(78.Krause), Sieg (78.Medaer), Rieck, Regorius (80.Steffini), Troni, Tatarczuk, Urbanowicz, Koschel

 

Angermünde: Salwasser, Schuchert, Nitsch, Riegel, Singert,(90.Schultz) Bluhm (70.Schön), Franke, Schmidt, Boche, Bittner,Rakoczy