fuss 2017

Saison 14/15

27. Punktspiel Landesklasse Nord

Geschrieben von Erhard Tschuppik

Schönower SV  -  FC 06 Einheit Grünow  2 : 1  (2:0)

1:0 Szmulski (19.),  2:0 Szmulski (34.),  2:1 F. Manteufel (75.)

 

Zwei Kopfballtore von Dariusz Szmulski reichten für den Sieg

Zu diesem Derby reiste der Gast aus Grünow als Tabellenführer an. Nach einem abwechselungsreichen Spiel musste er jedoch die Punkte den Schönowern überlassen. Der SSV siegte verdient mit 2:1 Toren.

Dieses Derby zog immerhin 180 Zuschauer an, denen dann auch ein gut klassiges Spiel geboten wurde. Die ersten Minuten waren zwar erst etwas verhalten, die gewisse „Abtastphase“, dann aber ging es voll zur Sache. Die Schönower übernahmen zunehmend das Geschehen auf dem Rasen, starteten die ersten Angriffsaktionen. Es lag viel Spannung in der Luft. Dann die Erlösung. Ein Freistoß von der rechten Seite wird von Koschel hoch in den Strafraum getreten. Dariusz Szmulski ist per Kopf zur Stelle und überwindet damit auch Keeper Marcus Lange, zum 1:0 – Führungstreffer (19.Min). Das gab Auftrieb für den Gastgeber, und sie setzten nach. Obwohl in den folgenden Minuten das Spielgeschehen fast ausschließlich in der Gästehälfte stattfand, konnte keine zwingende Torchance herausgespielt werden. Dann ein Solo von Christopher Löhrs, fast von der Mittellinie. Mit schnellen Antritt überlief er seine Gegenspieler bis zum Abschluss vor dem heraus stürzenden Keeper. Mit einem gekonnten Heber ließ er auch diesen ins Leere laufen, zog damit aber den Ball ganz knapp über das leere Gehäuse (28.Min). Dann ein sehr schöner Spielzug über die rechte Angriffsseite des SSV. Die finale Flanke kam dann genau in den Lauf von Dariusz Szmulski der per Kopfball zum 2:0 (34. Min) vollendete. Danach wurde die Spielweise der Gäste etwas härter, auch ein paar „Showfouls“ wurden praktiziert, worauf die an sich sonst gut leitende Schiedsrichterin I. Röllecke (Berlin) anfangs mehrfach reinfiel.
Auch die aggressiven Äußerungen einiger Spieler gegenüber den Zuschauern sind doch Fehl am Platz. Man sollte sich doch auf das sportliche auf dem Rasen konzentrieren und das können sie doch gut.

 

SSV zahlte dann in der 2. Halbzeit tribut, 5 Spiele in 15 Tagen sind im Amateurbereich nicht so einfach wegzustecken.
  Die Gäste starteten in die zweite Halbzeit wie ausgewechselt. Von Beginn an wurde nach Umstellung und Auswechslung von 2 Spielern auf Offensive gesetzt. Die Grünower erhöhten den Druck und drangen die Schönower Mannschaft in ihre eigene Hälfte. Es war nun nur eine Frage der Zeit, wann der Anschlusstreffer bzw. auch der Ausgleichstreffer fällt. Es dauerte aber bis zur 75. Min. ehe Ferry Manteufel aus einer größeren Spielertraube den Ball erwischte und am Keeper Roland Galinski vorbei in die Maschen zum 2:1 schob. Die Gäste blieben danach auch weiter am Drücker doch klare Torchancen konnten nicht erspielt werden. Die Schönower kamen dann in den letzten Minuten wieder zu Entlastungsangriffen, so setzte sich W. Szczupakiewicz gekonnt auf halbrechts durch, sein Abschluß mit dem linken Bein war dann doch zu harmlos um Keeper M. Lange im Grünower Gehäuse zu überwinden.Bei den Gästen wurde dann Carlo Przelozny in der 82. Min mit Gelb/Rot vorzeitig zum Duschen geschickt. Beide Teams schöpften ihr Wechselkontingent voll aus. Am Spielstand konnte jedoch nichts mehr verändert werden. Auch der eingewechselte Maik Zachowski legte noch ein schönes Solo von der Mittellinie hin. Sein Abschluss aus 20 m ging jedoch knapp am anvisierten Ziel vorbei (86.Min).

 

SSV:  Galinski, Dabrowski, Koschel, Tatarczuk, Szmulski,(88.Langbecker), Koch, Szczupakiewicz, Troni, Meder (80. Zachowski), Löhrs, Steffini

Grünow:  Lange, Discher, Wittenberg, Merker, Przelozny, Manteufel,F., Oppelt, Wittig, Fechner(46.Richter) Manteufel,M. (66. Quart), Regorius (46.Zuzel)