fuss 2017

Saison 08/09

3. Spieltag - Ost-Uckermark-Liga

Schönower SV II gegen SV Traktor Schönermark 1 : 2

Die Schönower II., in Bestbesetzung angetreten, hat ihr zweites Heimspiel in Folge knapp verloren und platzieren sich damit bereits jetzt im unteren Tabellendrittel (11. Platz). Die Gäste aus Schönermark siegten mit 2 : 1 Toren

Mit dieser personellen Besetzung hatten sich die Verantwortlichen des Schönower SV und natürlich auch die zahlreichen Fans etwas mehr erhofft. Ein voller Punktgewinn war anvisiert.

Die Enttäuschung nach dem Spiel war dem entsprechend. Dies zeigte natürlich auch die Routine und Cleverneß der Gäste, die die in der ersten Halbzeit erzielte Führung in der zweiten Hälfte geschickt verteidigten und sogar noch ausbauen hätten können.
Die Schönower begannen an sich sehr selbstbewusst und zielstrebig. Die erste Ecke von der rechten Seite getreten erwischt Hintz volley, setzt den Ball aber nur ans Lattenkreuz. (4.Min). Nachdem Libero Wagner, der an sich eine gute Leistung bot, einen langen Pass aus dem Schönower Mittelfeld verpasste, stand Hintz mit Ball am Fuß plötzlich frei vor Keeper Hiller. Er konnte sich die Ecke aussuchen, schob den Ball aber direkt in die Arme des Keepers. (24.Min). Sechzig Sekunden später ein Freistoss für den Gastgeber. Sieg trat an und setzte die Rakete aus 25 m getreten, dicht neben den Pfosten in die Maschen zur 1: 0 –Führung für die Schönower (25.Min). Keeper Hiller hatte keine Chance. Die Freude währte jedoch nicht lange. Bereits im Gegenzug erzielte Mutz mit einem 30 Meterschuss den Ausgleich zum 1:1 (26.Min). Aus einer etwas unübersichtlichen Situation, ein Pfiff des Schiri wurde erwartet, zog Mutz dennoch ab und traf. Damit wurde auch Keeper – Neuzugang Rainer Kühnel, der zuvor bereits mit einigen guten Paraden sein Können unter Beweis stellte, überrascht. Der Ball schlug direkt über ihn ein. Danach ein offener Schlagabtausch ohne zwingende Tor-
Schussmöglichkeiten. Sekunden vor dem Pausenpfiff dann die Entscheidung. Den Angriff der Gäste über die linke Seite schloss Müller aus 20 m ab. Sein Schuss landete im linken unteren Eck im Tor zur 1:2 Führung. (45.Min). Keeper Kühnel kam um Bruchteile zu spät.
Die Gäste hatten mit diesem Führungstreffer mächtig Aufwind bekommen, was mit Beginn der zweiten Hälfte fortgesetzt wurde. Eine Großchance wurde nicht genutzt und dann verhinderte die Latte den weiteren Führungsausbau der Gäste (50., 55.Min). In diesen Minuten machte sich das Ausscheiden von Libero Sieg mächtig bemerkbar. Die Schönower
stellten sich aber bald wieder besser auf den Gegner ein, Schönwetter hatte die Libero-Position eingenommen, und das Spiel verlagerte sich zunehmend in des Gegners Hälfte.
Die heraus gespielten Möglichkeiten konnten jedoch nicht konsequent genutzt werden,
so dass sich am Ende das bereits zur Halbzeit erzielte Ergebnis nicht mehr verändert werden konnte.

Schönow:
Kühnel, Sieg (46.Koschel), Rischewski, Zabel, Schönwetter, Regorius, Schütze,Hintz, Stein, Oppelt, Discher

Schönermark:
Hiller, Wagner, Werner, Markraf, Lange, Leonardt, Müller, Mutz, Vollmer, Tomaschinski, Baufeld