fuss 2017

Saison 10/11

10. Spieltag vom 30.10.10

Schönower SV II   -   S/W Casekow  2:4

Die Schönower II. hatten den Ortsnachbarn und Aufsteiger zur Uckermark-Liga den Schwarz-Weiß Casekow zu Gast. Die Gäste nutzten ihre Chancen besser und gewannen verdient mit 4:2 Toren.

Ortsderbys haben stets eine besondere Brisanz. In diesem Spiel fehlte diese Brisanz vergangener Tage fast völlig, so dass am Ende den Gästen die drei Punkte mitgegeben wurden. Die erste Chance in diesem Spiel hatten auch die Gäste. Eisentraut konnte aus fünf (!!!) Metern den Ball nicht im Kasten unterbringen. Er traf nur die Latte. Die Gäste blieben aber weiter am Drücker, konnten sich aber vorerst keine weitere Torchance erarbeiten. Ein Freistoß von Koschel aus 20 m vor dem Casekower Gehäuse brachte die plötzliche Führung der Gastgeber zum 1:0 (15.Min). Trotz aufgestellter „Mauer“ schlug der Ball im Kasten ein. Keeper Böcker hatte das Nachsehen. Die Bemühungen der Gäste um den Ausgleich hatten letztendlich Erfolg. Beling konnte sich in die Torschützenliste eintragen zum 1:1 – Ausgleich (28. Min). Casekow setzte nach. Ein Solo von Brüssow ließ die Schönower Hintermannschaft wie Statisten aussehen und vollendet zum 1:2 – Führungstreffer (32. Min). Nun erst wurden die Schönower etwas aggressiver. Ein Pass von Jung auf den gestarteten Stengel brachte diesen in aussichtsreiche Abschlussposition. Doch der Schuss ging weit am Ziel vorbei. Drei Minuten später fast die gleiche Ausgangsposition. Auch diese Großchace vergibt Stengel ziemlich kläglich.
(33.+36. Min). Der nächste Angriff der Gastgeber wird im Strafraum der Casekower  unfair gebremst. Den fälligen Strafstoss verwandelt Schmidt ganz souverän zum 2:2 – Ausgleich (38. Min). Keeper Böcker hatte keine Abwehrchance. Kurz vor dem Pausenpfiff dann die größte Chance des gesamten Spiels. Wieder wird Stengel ins Spiel gebracht und dieser verfehlt beim Abschluss das leere Tor (!!!) (43.Min).
Mit Beginn der zweiten Halbzeit werden die Casekower optisch überlegener. Die Bemühungen trugen Früchte. Ein 25 – Meterschuss von Hinz überraschte auch Keeper Nauendorf und brachte die erneute Führung für die Gäste – 2:3 (67. Min). Der eingewechselte Schütze brachte noch einmal frischen Wind in das Schönower Angriffsspiel. Über die linke Seite gut durchgesetzt brachte er die Flanke in die Mitte auf den freistehenden Stengel, der den Ball jedoch verpasste und somit eine weitere Möglichkeit ungenutzt blieb. (70.Min). Eine etwas unkonzentrierte Abwehrleistung der Schönower Hintermannschaft nutzte Janke mit einer Bogenlampe in Richtung Tor.
Zur Überraschung des Keepers senkte sich der Ball in die Maschen zum 2:4–Führungstreffer für die Gäste.(84. Min) Der Vorsprung wurde bis zum Abpfiff clever verteidigt.

Schönow:
Nauendorf, Jung (46. F. Schütze), D. Stolzenburg, T. Stolzenburg, Schmidt, Gutt, Schwedinski (58. Manteufel), Sperling, Stengel, Koschel, K. Krukenberg

Casekow:
Böcker, Janke, M., Hoppe, A., Janke, R., Augstein, Granzow, Beling, Hinz, Hoppe, S., Brüssow, Eisentraut (eingew.: Amlow, Bernau)