fuss 2017

Saison 11/12

28. Spieltag vom 9.06.12

Schönower SV II   -   Tantower SV   1:2

Auch im letzten Heimspiel der Saison gelang den Schönower kein Sieg, obwohl sie sich einige Torschussmöglichkeiten erspielten, leider jedoch nicht konsequent nutzten.

Anstoß der Gäste. Ein langer Pass in die Spitze auf den bereits gestarteten Stein. Der Abschluss von der Strafraumgrenze – 0:1 nach ca 20 Sekunden (!!!). Ein Auftakt nach Maß. Die Gäste wollten natürlich gleich noch einen nachlegen, scheiterten dann aber am Keeper Nauendorf. (12.Min). Danach fanden die Gastgeber besser in das Spielgeschehen, gingen mehrmals in die Offensive. Ein Pass von Jung auf den in der Mitte agierenden Schmidt. Dieser nahm dann das gegnerische Tor voll auf´s Visier  und überwand auch Keeper Mecklenburg zum 1:1-Ausgleich  (21.Min). Auf der Gegenseite wird wieder Stein mit einem langen Pass ins Spiel gebracht, setzt sich dann auf der rechten Seite auch gut durch, scheitert dann aber aus Nahdistanz am gut reagierenden Keeper Nauendorf (26.Min). Anschließend folgt eine lange Phase mit wenigen bzw kaum sichtbaren Torraumszenen. Der zweite Abschnitt beginnt mit einem Offensivdrang der Gäste. Eine Flanke von der rechten Seite, fast von der Grundlinie, erreicht in der Mitte Wollert, der dann auch kurz entschlossen abzog und damit auch Keeper  Nauendorf überraschte und zum 1:2 vollendete (50.Min). Nun waren die Gastgeber wieder gefordert. Sie gingen zusehends in die Offensive, setzten sich phasenweise in der gegnerischen Hälfte fest und erspielten sich auch einige Einschussmöglichkeiten, jedoch wurden diese nicht konsequent genutzt. So scheiterte T. Stolzenburg aus Nahdistanz am Keeper Mecklenburg (74.Min) und Szymikowski setzt den Ball aus dem Fünfmeterraum noch über den Kasten (84.Min)

SSV II: Sebastian Nauendorf, Tino Stolzenburg, David Dost, Mathias Gutt, Christian Schmidt, Stephan Szymikowski, Oliver Eiling, Igor Medaer, Dirk Stolzenburg, Oliver Jung, Mathias Schütze (eingewechselt: Oliver Steger, Kevin Manteufel)

Tantow: Marco Mecklenburg, Mathias Sy, Thomas Zootzky, Patrick Pochert Benito Stein, Eric Landeck, Robin Schröder, Marco Wollert, Toni Radünzel, Mark Gandre, Karsten Zootzky