fuss 2017

Saison 13/14

4. Spieltag Ost-Uckermarkliga

Geschrieben von Erhard Tschuppik

Schönower SV II  -  FC Schwedt 02 II    0:2  (0:0)

Tore: 0:1 Freitag (76.),  0:2 Freitag (88.FE)

 

Die Schönower II. hatte die zweite Mannschaft vom FC Schwedt zu Gast. Die leicht favorisierten Gäste konnten sich erst in der Schlussphase etwas besser durchsetzen und mit zwei Toren die Partie für sich entscheiden. Obwohl diese Partie auf den Sonntag verlegt wurde, kamen nur 25 Fans als Zuschauer. Dieses lag wohl überwiegend am Anstoßzeitpunkt und auch am ungemütlichen Wetter.

Der neue Spielertrainer vom Schönower SV, Ivo Jahn, sah der Partie sehr optimistisch entgegen, zu mal ihm eine „volle Truppe“ zur Verfügung stand.

Nach anfänglichen vielen Ballpassagen im Mittelfeld setzten die Gäste das erste Achtungszeichen. Den Angriff durch das Mittelfeld schloss Fuchs aus 25 m ab. Keeper Nauendorf konnte diesen ins rechte Dreiangel gezirkelte Ball jedoch ohne Probleme unschädlich machen (11.Min). Dann der erste gefährliche Angriff der Gastgeber. Rischewski setzte aus dem Mittelfeld zu einem Solo über die linke Seite an. Mit einem schnellen Antritt überlief er die Gästehintermannschaft bis in den Strafraum. Sein Abschluss war dann allerdings zu unkonzentriert und ging am Kasten vorbei. Ein Pass in die Mitte auf den mitgelaufenen Rieck wäre wohl Erfolg versprechender gewesen (15.Min). Danach folgte eine lange Phase mit viel Geplänkel im Mittelfeld. Viele Ballverluste durch Abspielfehler und Ballannahmen auf beiden Seiten unterbrachen schon im Ansatz die Bemühungen zu einem Angriffsversuch. Strafraumszenen waren Mangelware. Erst kurz vor dem Pausenpfiff ein gelungener Angriff der Gäste. Der flinke Quang Nat setzte sich über die rechte Seite gut durch. Den Abschluss von der Strafraumgrenze konnte Keeper Nauendorf mit einer Faustparade klären und damit einen sicher geglaubten Rückstand verhindern (42.Min)
Auch der zweite Abschnitt begann ohne nennenswerte Höhepunkte. Ein Spiel zum Abgewöhnen. Erst in den letzten 20 Minuten wurde es wieder etwas lebhafter auf dem Rasen. Der Schönower Angriff über D. Stolzenburg gelangte in der Mitte zu D. Hinz. Sein Abschluss aus 25 m ins rechte Dreiangel konnte KeeperBozickovic jedoch mit einer tollen Parade den Ball unter seine Kontrolle bringen (70.Min). Im nächsten Angriff der Gastgeber hatte wiederum Hinz die große Möglichkeit die Führung zu erzielen, brachte den Ball aus halblinker Position jedoch nicht im leeren Tor unter (72.Min). Danach der Konter der Gäste über die rechte Außenbahn. Die Flanke in die Mitte erwischt der mitgelaufene Freitag per Kopf und bugsiert die Kugel an Keeper Nauendorf vorbei in die Maschen zum 0:1 für die Gäste (75.Min). Die Schönower waren nun zwar sichtlich bemüht diesen Rückstand schnellstens wieder auszugleichen, fanden aber nicht das richtige Rezept bzw vergaben durch unnötige Ballverluste wieder das Spielgeschehen aus der Hand. Die letzten Minuten des Spiels gehörten dann eindeutig den Gästen. Sie setzten sich in der Schönower Hälfte fest. Ein Angriff der Gäste wurde, nach Ansicht des Schiri, zu unsanft ausgebremst. Den fälligen Strafstoß verwandelte wiederum Freitag ganz souverän zum 0:2 für die Gäste (88.Min). In der letzten Minute wurde es dann noch einmal sehr turbulent im Schönower Strafraum, nachdem Keeper Nauendorf einen Querpass verpasste und das Tor weit offen stand.

 

SSV: Nauendorf, Gutt, T. Stolzenburg, D. Stolzenburg, Szymikowski, Steffini, Rieck, Rischewski, Schlosser (46.Jahn), Medaer, Hinz

FC Schwedt: Bozikovic, Felgenhauer, Thies, Gabler, Müller, Quang Nat, Neumann, Freitag, Schönwetter, Fuchs, Berecki