fuss 2017

Saison 13/14

Kreispokal

Schönower SV II  - SV Borussia Criewen   1 : 3

 

 

 

Der Gast als eindeutiger Favorit tat sich schwer dieses Pokalmatch schnell und eindeutig für sich zu entscheiden. Die Entscheidung fiel erst im zweiten Abschnitt, wobei noch einige hochkarätige Chancen ungenutzt blieben.

Die Schönower konnten wieder mal mit einer vollen Mannschaft ein Spiel beginnen. Dies wirkte sich natürlich auch positiv auf den gesamten Spielablauf aus. Dem Favoriten aus Criewen wurde ernsthaft paroli geboten. So gab es auch anfangs wenig ernsthafte Torraumszenen. Der Rest wurde dann von „Ersatzkeeper“ Dirk Stolzenburg, der auf dieser Position eine Klasseleistung bot, einfach weggefischt. Hochkarätig brenzlig wurde es erst als sich Ehrlich über die rechte Außenbahn bis in den Strafraum gut durchsetzte. Seine Flanke in die Mitte strich dann allerdings an Freund und Feind vorbei ins Aus (35.Min). Auch der nächste Angriff der Gäste mit Abschluss von Skudlarek von der Strafraumgrenze konnte Keeper Stolzenburg nicht überraschen (42.Min).
Die zweite Hälfte begann dann sehr brisant. Beim ersten Angriff der Schönower wurde im Strafraum der Gäste Philipp Rieck freistehend in Ballbesitz gebracht, konnte diesen dann aber nicht am Keeper Nico Oelschläger vorbei im Kasten unterbringen (46.Min). Im Gegenzug wird der Angriff der Gäste im Strafraum etwas unsanft ausgebremst. Den fälligen Strafstoß setzt Martin Mutz jedoch in den „zweiten Stock“ (47.Min). Die Gäste bleiben nun weiter in der Offensive und setzen sich in der Schönower Hälfte fest. David Brüssow schließt einen Angriff von der linken Seite aus ca 25 m ab. Der Ball senkt sich direkt ins rechte Dreiangel – zum 0:1 (52.Min). Für Keeper Stolzenburg gab es keine Abwehrchance. Den nächsten Treffer der Gäste erzielte wiederum Brüssow, nach einer etwas seltsamen Entscheidung des Schiri, wiederum vom „Punkt“ (0:2; 62.Min). Nach einem Solo von Ehrlich über die rechte Seite mit Abschluss von der Strafraumgrenze brachte das 0:3 (67.Min). Die Latte verhinderte einen weiteren Treffer der Gäste durch Skudlarek (77.Min). Die Schönower gaben sich, trotz des eindeutigen Rückstandes, noch nicht geschlagen und setzten nun zum Endspurt an. Stefan Rischewski nutzte seine Chance und verkürzt auf 1:3 (84. Min). Beim nächsten Angriff der Gastgeber kommt Thomas Geratsch im Fünfmeterraum in Ballbesitz, kann diese Möglichkeit jedoch nicht verwerten (86.Min). Im Gegenzug setzt Skudlarek noch einen Knaller an den Pfosten (88.Min)

 

SSV II: Dirk Solzenburg, Tino Stolzenburg, Stefan Szymikowski, Kai Krukenberg (46. Sebastian Nauendorf), Philipp Rieck, Mario Steffini, David Hinz, Oliver Eiling, Igor Medaer, Thomas Geratsch

Criewen: Nico Oelschläger, David Brüssow, Daniel Beuschel, Dirk Brösel Sten Selka, Michael Schneider, Martin Mutz, Ronny Kobs, Patrick Buske, (64. Christian Münchau), Denny Skudlarek Benjamin Ehrlich