fuss 2017

Saison 13/14

15. Spieltag Ost-Uckermarkliga

Schönower SV II  - VfL Vierraden  0:3  (0:2)

 


Die Schönower Zweite hatte den Tabellenzweiten, den VfL Vierraden, zu Gast. Sie konnten dem Favoriten kein Bein stellen und verloren mit 0:3 Toren.

Die Gäste übernahmen von Beginn an gleich das Spielgeschehen. Sie waren auf eine schnelle Entscheidung aus. Gleich in der ersten Minute hatte der Schönower Gutt einen unnötigen Ballverlust, den R. Zimmermann zwar gleich nutzte, aber leider auch nur den Ball an die Latte setzte. Vierraden blieb weiter am Drücker. Nach einem doch etwas unübersichtlichem Gerangel im Schönower Strafraum zeigte Schiri Hoffmann auf den „Punkt“. D. Zimmermann nutzte diese Chance und vollendet zum 0:1, Torhüter Nauendorf lenkte den Schuss zwar an den Pfosten aber im Nachschuss vollendete der Strafstoßschütze (4.Min). Die Schönower kamen nur gelegentlich zu Entlastungsangriffen und dann auch ohne jegliche Torgefahr. Nach einer Ecke von der rechten Seite erwischte Röpke die Kugel per Kopf und erzielt damit das 0:2 (18.Min), Keeper Nauendorf schaute nur noch hinterher. Danach stellten sich die Gastgeber besser auf den Gegner ein. Das Spiel verlagerte sich ins Mittelfeld. Gefährlichen Torraumszenen wurden nun Mangelware. Leider verletzte sich nach 30 Minuten auch noch der Schönower Torsteher Nauendorf derart schwer, dass er ausgewechselt werden musste. "Geburtstagskind" Dirk Stolzenburg hütete von nun an das Gehäuse. Da kein weiterer Ersatz vorhanden war, wurde mit zehn Spielern das Spiel fortgesetzt. Die Gäste konnten im weiteren Spielverlauf den personellen Vorteil jedoch nicht so recht nutzen. Erst zu Beginn der zweiten Halbzeit als dem Keeper Stolzenburg ein krasser Abspielfehler unterlief, wurde er mit dem 3.Treffer des Tages durch D. Zimmermann bestraft. Er hatte den Ball direkt vor die Füße des Schützen gespielt, der dieses Geschenk dankend annahm und vollendete (48.Min). Die Partie plätscherte in den zweiten 45 Minuten nur noch so dahin, viel Geplänkel im Mittelfeld mit optischen Vorteilen für die Gäste, am Torestand änderte sich jedoch nichts mehr.

 

SSV: Nauendorf, Gutt, D. Stolzenburg, T. Stolzenburg, D. Szymikowski, Schmidt, Schlosser, Rischewski, Hinz, Eiling, Koschel

Vierraden: Krause, Röpke, Ballentin, Krugler, Gesonde, D. Zimmermann, R. Zimmermann, Salis, Lemke, Zechin, Wohlleben (Ersatz: Schwarz, Reichstein, Dietrich)