fuss 2017

Saison 13/14

16. Spieltag Ost-Uckermarkliga

Schönower SV II  - USV Passow  0 : 2  (0:1)

 


Im Kellerduell beider Mannschaften traten die Schönower leider nur mit neun Spielern an. Konnten diese Partie dennoch lange offen halten, hatten sogar selbst einige gute Einschussmöglichkeiten.

Wenn die Heimmannschaft vor eigenem Publikum nur in Unterzahl antritt ist es an sich ein ziemlich schlechtes Ohmen. Trotzdem muss man den verbliebenen Spielern Achtung zollen, auch in Unterzahl den Wettkampf zu bestreiten. Wer nun von den 30 Fans glaubte, einen Totaleinbruch ihrer Mannschaft zu erleben, sah sich angenehm überrascht. Gleich zu Beginn (2.) ein Pfostenschuss des SSV, die Partie wäre sicher gleich von Anfang an sehr interessant geworden. So begann das Spiel recht verhalten, da die Passower auch keine Bäume ausrissen, wurde es eine gleichwertige Partie. Ein Freistoß von Wosniack, direkt in den linken Dreiangel gezirkelt, brachte die erste Torgefahr für die Gäste (11.Min). „Ersatzkeeper“ Dirk Stolzenburg pflückte dieses Geschoss jedoch aus der Gefahrenzone. Danach verteiltes Spiel ohne echte Torraumszenen. Kurz vor dem Pausenpfiff dann doch die Führung für die Gäste durch einen Flachschuss aus dem Strafraum von Safronov – 0:1 (44.Min).
Mit Beginn der zweiten Halbzeit hatte Koschel den Ausgleich für die Gastgeber auf dem Schlappen. Aus dem Fünfmeterraum scheiterte er noch am gut reagierenden Keeper Hintze. (47.Min). Dann schlug Safronov das zweite Mal zu. Von der Strafraumgrenze abgezogen überwand er wiederum Keeper Stolzenburg zum 0:2 (56.Min). Anschließend ergaben sich gleich mehrere Möglichkeiten für die Gastgeber das Ergebnis zu korrigieren. Nach einer Ecke köpft Hinz ganz knapp am Tor vorbei (60.Min). Dann bringt Koschel aus 8 m den Ball nicht im Kasten unter (67.Min). Der Kopfball von Schlosser nach einer Ecke zischt knapp über das Gehäuse (69.Min). Ein Freistoß aus dem Mittelfeld erwischt Krukenberg im Fünfmeterraum, bringt die Kugel aber nicht über die Torlinie (71.Min). Damit war auch das Schönower Pulver verschossen, ohne einmal ins „Schwarze“ zu treffen. Hoch lebe der „olympische Gedanke“  - dabei sein ist alles.

 

SSV: D. Stolzenburg, T. Stolzenburg, Schlosser, Krukenberg, Gutt, Hinz, Szymikowski, Eiling, Koschel, ab 46. Schmidt

 

Passow: Hintze, Maaß, Lipke, Kath, Bäuerle, Gehr, Singert, Bartko, Münchow, Wosniack, Safronov