fuss 2017

Saison 13/14

22. Spieltag Ost-Uckermarkliga

Geschrieben von Erhard Tschuppik

Schönower SV II  - Kerkower SC  2 : 3

 

 

 

Zu diesem „Kellerduell“ konnten die Schönower als Gastgeber wieder einmal nur in Unterzahl antreten. Verletzungsbedingt und arbeitsmäßig standen nur 10 Spieler zur Verfügung. Trotzdem ging man voller Zuversicht ans Werk. Die ersten Akzente wurden dann auch von ihnen gesetzt.

Eine Ecke von rechts erwischt Stolzenburg per Kopf, verfehlt dann aber nur knapp das anvisierte Ziel (2.Min). Aus dem Mittelfeld wird ein langer Pass auf den bereits gestarteten Steffini geschlagen. Mit Ball am Fuß umkurvt er seinen Gegenspieler und schließt aus spitzen Winkel ab. Zur Überraschung aller Beteiligten landet der Ball im Netz zur 1:0 – Führung für die Platzbesitzer (9.Min). Die Gastgeber bleiben weiter im Vorwärtsgang. Ein Solo von Stolzenburg aus dem Mittelfeld, mit Abschluss von der Strafraumgrenze, lässt einen weiteren Hoffnungsschimmer aufblitzen. Der Ball zischt nur knapp über das Gehäuse (18.Min).
Danach kommen auch die Gäste zu ihrer ersten Torschussmöglichkeit. Engel schließt den Gästeangriff von halbrechter Position ab, verfehlt aber um einiges das Gehäuse (21.Min). Der nächste Angriff der Gäste wird dann etwas unsanft ausgebremst. Den fälligen Strafstoß verwandelt Bicking souverän zum 1:1 – Ausgleich (22.Min).  Das gab nun mächtigen Aufwind für die Gäste, obwohl das Spielgeschehen von beiden Mannschaften insgesamt auf einem sehr niedrigen Niveau basierte. Dann ein „Sonntags-
schuss“ von Engel aus 25 m. Aus halbrechter Position abgezogen traf er den linken Torpfosten und dann ins Netz zur 1 : 2 – Führung (32.Min). Bicking hätte die Führung weiter ausbauen können, verfehlte aber von der rechten Seite kommend, das bereits verwaiste Tor (43.Min).
Mit Beginn des zweiten Abschnitts werden die Gastgeber wieder etwas aktiver, was dann auch zum Erfolg führte. Steffini setzte aus dem Mittelfeld zum Solo an, einige Gegenspieler werden umkurvt und dann der Abschluss wieder aus spitzem Winkel –
2 : 2 – Ausgleichstreffer (50.Min).   Danach viel Gekicke im Mittelfeld ohne zielstrebiges Handeln. Stolzenburgs Solo über die rechte Seite mit Pass in den freien Raum in der Mitte fand leider auch keinen Abnehmer (75.Min). Kurz vor Ultimo die Entscheidung.
Beim Angriff der Gäste verlässt Keeper Gutt zu früh sein Gehäuse, so dass sich für Engel eine freie Schussposition auf das leere Tor ergab, die er auch konsequent nutzte - zum 2:3 Siegtreffer für die Gäste (85.Min).

 

SSV: Gutt, Krukenberg, Schlosser, Geratsch, Medaer, Nauendorf, Stolzenburg, Steffini, Schmidt, Eiling

 

Kerkower SC: Lembke, Gesch, Dürrmann, Linke, Heustädter, Plötz, Rohloff, Stuhlträger, Machander, Bicking, Engel (eingewechselt: Schröder, Ulrich)