home 2017

Volleyball

Auswertung Volleyballturnier zum Pfingstsportfest Schönow 2017

Geschrieben von Stefan Hildebrand

2017 pfing volley

 

Jahrelang waren wir vom besten Turnierwetter verwöhnt und jetzt hatten wir 2x hintereinander Regen. Aber schlimmer wie in diesem Jahr geht es gar nicht, von 10:00-16:00 Uhr leichter Dauerregen. Der Schönower SV hatte wieder Top-Spielbedingungen geschaffen und nur so war es möglich, dass aus dem Rasen kein Schlammbad wurde.

In diesem Jahr ging es mit den Meldungen auch wieder etwas hin und her, mal waren es 13 Meldungen und 1 Woche später wieder nur 10. Aber am Ende waren wieder  11 Mannschaften und wir konnten auf 3 Spielfeldern spielen.
Die Turnierleitung hatte in diesem Jahr erstmals Anne Schön und Andre‘ Pohlmann und da wir bis 16:30 Uhr fertig sein wollten, hatten wir einen „schnellen“ Spielplan ausgesucht.  Die Ansetzungen wurden ausgelost und der Spielplan war für jeden gut sichtbar ausgehangen. Damit gab es kaum Irritationen und weniger Nachfragen wer, wann und wo spielt.
Da wir am Ende noch schnell die Siegerehrung durchführen wollten, ist uns dabei ein Fehler unterlaufen. Der mittlere Block wurde verkehrt herum geehrt, leider viel das erst nach der Siegerehrung auf. Aber Platz 1-3 und 10-11 waren richtig. Wir haben auch alle Mannschaften per Mail über den Fehler informiert.
Allen am Turnier beteiligten Spielern Helfer und Betreuern möchte ich hiermit noch einmal Danke sagen, dass alle trotz der widrigen Bedingungen nicht aufgegeben haben und das Turnier zu Ende gespielt wurde.
Im Ergebnis waren die führenden Mannschaften so dicht beisammen, dass mehrfach die kleinen Punkte ausgezählt werden müssten
Der  Vorjahressieger Borussia Criewen I musste sich dem SSV PCK 90 Schwedt geschlagen geben.  Der VFG Gramzow auf dem 3. Platz ist schon seit Jahren immer im Spitzenfeld dabei.
Nach längerer Pause war in diesem Jahr Wassersport PCK wieder dabei, wir hatten schön während des Turnieres vermutet, dass die eigentlich Wasserballer waren und deshalb den Regen mitbrachten, aber dies er Vermutung wurde vehement widersprochen.
Der Wanderpokal geht diese Jahr nach Schwedt zum SSV PCK 90  und kann nächstes  Jahr wieder erobert werden.

 

1. Platz    SSV PCK 90 Schwedt
2. Platz    Borussia Criewen I
3. Platz    VFB Gramzow
4. Platz    UPM Schwedt
5. Platz    Wassersport PCK
6. Platz    Patchwork
7. Platz    Team Szczecin
8. Platz    Bistros
9. Platz    Borussia Criewen II
10.Platz    SSV Schönow „Wüstenspringmäuse“
11.Platz    Flemsdorfer Haie