home 2018 90J

1. SSV Stammtisch 2013

SSV-Stammtisch: Am Freitag, 22. Februar fand im Schönower Birkeneck der 1. SSV-Stammtisch des neuen Jahres statt. Thema der Veranstaltung war die weitere Dorfentwicklung und der Haltepunkt bzw. Bahnhof Schönow. 20 "Stammtischbrüder" konnten u.a Bürgermeister Walter Henke und den Vorsitzenden des Schönower Reitvereins "Hubertus" Reiner Pilgermann begrüßen.

SSV-Vorstandsmitglied und Ortsbürgermeister Stefan Hildebrandt gab einen Einblick in die bevorstehenden Vereins- und Gemeindehöhepunkte des Jahres, er informierte die Anwesenden über die Pläne der weiteren Gemeindeentwicklung. Kernpunkt der Informationen waren die wichtigsten und notwendigsten Sanierungsmaßnahmen in Schönow. Bürgermeister Henke konnte den Stammtischgästen Auskunft über Gemeindevorhaben, finanzielle Umlagen und den Einsatzes des amtlichen Bauhofes geben. Hinweise zur Reinigung der Dachrinnen und der besseren Pflege des Schlossgeländes nahm der Bürgermeister zur Kenntnis und versprach diese Probleme zu klären. Darüber hinaus wurde ausführlich der am 6. April stattfindende Arbeitseinsatz in der Gemeinde besprochen. R. Pilgermann hatte hier auch Vorschläge zur Nutzung des Schlossparkgeländes durch den Reitverein mit eingebracht.

Zweiter Schwerpunkt des Abends war die Eisenbahnhaltestelle und der Bahnhof Schönow. 1843 wurde die Eisenbahnlinie Berlin - Stettin eröffnet. Zunächst als eingleisige Strecke, ab 1878 dann auch als zweigleisige Bahnlinie. Ortsbürgermeister, Bürgermeister und Bürger der Gemeinde fordern den Erhalt der Bahnhaltestelle in Schönow. Es werden Fakten für die Notwendigkeit der Bahnstation Schönow zusammengestellt und diese sollen in einer Resulotion münden. Diese Unterlagen werden dann an entsprechenden Stellen im Land und im Kreis eingereicht.

6. Schönower Adventskonzert

Das 6. Schönower Adventskonzert wurde zu einem schönen Erfolg, dank den Mitwirkenden, dem Flötenkreis St. Stephan aus Gartz/Oder, der Violinengruppe aus Stettin, dem Stadtchor Vierraden, Herrn Steffini mit einer Weihnachtsgeschichte und Herrn Gerd Regler als Tenor. Pfarrer Tauchert führte mit besinnlichen Worten zu Beginn ein, moderiert wurde die Veranstaltung von Herrn Krause. Allen Konzertteilnehmern danken wir recht herzlich. Die Schönower Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt, fast 100 Besucher und Teilnehmer sorgten für eine rundum festliche Atmosphäre.

Anschließend musizierte im SSV-Vereinssaal der Günterberger Chor und unterhielt die Anwesenden bei Kaffee, Kuchen und Glühwein mit bekannten und lustigen Weihnachtsliedern. Unser Dank gilt ebenso den Schönower Frauen für die zahlreichen Kuchenspenden.

16. Schönower Herbstcross

16. Schönower Herbstcross (Uckermark Cuplauf)

Am heutigen Sonnabend vollzog sich pünktlich um 10 Uhr der Startschuss zum letzten Cuplauf der Uckermark-Laufserie am Schönower Vereinssaal. Die "Bambinis" liefen die 800 m, eine Laufrunde auf dem Schönower Sportgelände, und eröffneten somit diesen Wettbewerb. Danach liefen die Schüler die 1.500 m Runde. Bevor dann die 4,5 km oder 6,9 km in den Eichbergen auf dem Programm standen, konnte der Schönower Abteilungsleiter Stefan Hildebrand allen Teilnehmern einen besonderen Saisonabschluss bekanntgeben. Am 17. November um 15 Uhr wird es im Schönower Vereinssaal die offizielle Saisonauswertung und Jahressiegerehrung geben. In gemütlicher Runde wird dieses Laufjahr dann in einem würdigen Rahmen beendet.

Die Ergebnisse werden in Kürze hier im Internet unter "Laufsport" zu finden sein.

11. offene uckermärkische Meisterschaft

Auswertung:  11. offene Uckermärkische Meisterschaft im Straßenradsport in Schönow.

Am 19.08.2012 wurden die 11. offenen Uckermärkischen Meisterschaften im Straßenradsport in Schönow am heißesten Tag des Jahres mit Temperaturen bis 36°C ausgetragen. Das Straßenradrennen wurde wie bereits in den letzten Jahren sehr gut angenommen und hatte trotz der großen Konkurrenz des "Hamburg Classics Radrennen", 154 Starter. Die Teilnehmer kamen aus der Uckermark, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und aus Polen.
Dieses Jahr wurde das Rennen auch wieder dem MOL-Cup angeschlossen und als Wertungsrennen zu diesem Cup ausgetragen. Dabei erfolgte die Wertung der Lizenz- und Hobbyfahrer zusammen. Damit die Hobbyfahrer aber nicht ganz leer ausgehen mußten, wurde eine Sonderwertung für Fahrer ab 50 Jahre ausgeschrieben.

Die gesamte Organisation war nur durch den Einsatz der vielen freiwilligen Helfer und den Kameraden der Feuerwehr möglich, diesen Sportfreunden gilt mein besonder Dank. Weiterhin möchte ich auch dem Polizeiteam für die sehr gute Arbeit bei der Führung und Absperrung der Rennstrecke danken. Nur durch eine sehr gute Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte, kann man so eine Veranstaltung erfolgreich durchführen. Leider hatten wir in diesem Jahr keine Schiedsrichter vom BDR-Brandenburg dabei, die Wenigen die es noch gibt waren komplett zur deutschen Meisterschaft in Bahnradsport im Einsatz. Die Funktion der Schiedsrichter übernahmen die beiden Sportsfreunde Falke und Straßburg aus Schwedt und begleiteten das Feld.

Weiterlesen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.