• bs_01_2017.jpg
  • bs_02_2017.jpg
  • bs_03_2017.jpg
  • bs_04_2017.jpg

Bogensport

Deutsche Meisterschaften im Bogensport – Feldbogen und Bogenlaufen

Geschrieben von Uwe Neugebauer-Wallura

Mit den Deutschen Meisterschaften im Bogenlaufen in Berlin und dem Feldbogensport im mecklenburgischen Userin wurde der Reigen der Championate für das Sportjahr 2015 abgeschlossen. Für die SSV PCK 90 gewann der Schwedter Rolf Neumann bei der deutschen Meisterschaft Wald, hier wurde am zweiten Wettkampftag der Feldbogen DM auf Tierbilder geschossen, überraschend eine Bronzemedaille. 

k wallura bogenalufen 01   k wallura bogenalufen 02   r neumann userin 01   r neumann userin 02

Fotos: Rolf Neumann bei der DM Feldbogen und Katrin Wallura aus Schönow bei der DM im Bogenalufen

Mangels fehlender Meldungen musste der standardmäßige Ü65-Schütze Neumann in der Altersklasse Ü55 antreten. Mit 365 Ringen sicherte er sich den begehrten Platz vor den jüngeren Schützen auf dem Podest, die Plätze 4-6 lagen mit 364,364 und 361 Ringen denkbar knapp hinter dem Schwedter Compoundschützen. Der zweite Schwedter Starter bei der Feldbogen-DM in Userin Andreas Gdanitz, er trat in der Ü55 mit dem Recurvebogen an. Er musste zweimal mit dem undankbaren vierten Platz vorlieb nehmen, in der Feldrunde gar mit nur einem Ring Rückstand auf den Bronzeplatz. Einen ebenso undankbaren vierten Rang erlief sich Bogenläuferin Katrin Wallura (SSV PCK 90) bei den internationalen Deutschen Meisterschaften eine Woche zuvor im Bogenlaufen in Berlin. Nach der Hälfte der Distanz, es wurden viermal je drei Pfeile geschossen und fünfmal je 850m gelaufen, lag die Schönowerin noch auf Medaillenkurs. Doch drei Fehlschüsse beim dritten Schießen begrub alle ihre Medaillenhoffnungen, Platz vier nach zweimal Bronze in den Jahren 2013 und 2014 ist dennoch aller Ehren wert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok