fuss 2017

Saison 10/11

26. Spieltag Landesklasse-Nord

Schönower SV   -   Parmer SV   2 : 1  (1 : 1)

Tore:  0:1 Müller  (9.)  1:1 Szmulski (26.)   2:1 Krukenberg (84.)

Der Schönower SV hatte den Tabellenvierzehnten, den Parmer SV, zu Gast. Nach einem etwas verkorksten Start konnten die Schönower kurz vor Ultimo das Blatt noch wenden und als verdienter Sieger den Platz verlassen.

Der etwas knappe Auswärtssieg in Boitzenburg brachte die Schönower Kicker wieder in die Erfolgsspur. Dies sollte natürlich auch vor heimischer Kulisse fortgesetzt werden.
Der Start verlief zur Überraschung der Spieler und der Fans allerdings ganz anders.
Ein fast harmloser Angriff der Gäste über die linke Seite durch Müller,E. wurde von Paluch nicht konsequent unterbunden. Der Abschluss, Zentimeter vor der Grundlinie, erwischte Keeper Galinski, der an diesem Tag auch seinen 31. Geburtstag beging (herzlichen Glückwunsch), wohl total auf dem falschen Fuß. Denn plötzlich lag er und der Ball im Netz zur 0:1 – Führung für die Gäste (9.Min). Damit war der Gastgeber noch mehr gefordert – und er kam. Rischewski trat einen Freistoß aus dem rechten Mittelfeld auf den freistehenden Troni. Ein kurzer Schwenk und dann der Abschluss.

Der Pfosten verhinderte den schnellen Ausgleich (10.Min). Die Schönower blieben weiter im Vorwärtsgang. Es dauerte immerhin fast eine halbe Stunde ehe Szmulski den erlösenden Treffer landete – 1:1 –Ausgleich in der 26.Min. Gleicher Spieler hätte gleich noch einen nachlegen können, verfehlte aber per Kopfball, im Anschluss an eine Ecke von der rechten Seite, ganz knapp das Gehäuse. (30. Min) Beim nächsten Angriff der Gastgeber über die Außenbahn hatte Krukenberg sogar zwei hochkarätige Chancen die Schönower in Führung zu schießen, scheiterte jedoch stets am gut reagierenden Keeper Eich. (33.Min) Danach verflachte das Spiel zusehends. Beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld. Erst in der zweiten Halbzeit zogen die Schönower ihre Angriffsaktionen etwas konstruktiver wieder an. Eine sehenswerte Kombination über Jung und Szmulski hebelte die Parmer Hintermannschaft aus und brachte Krukenberg in eine gute Abschlussposition. Der Ball zischte nur um Zentimeter am Gehäuse vorbei (51.Min). Den nächsten Angriff schloss Jung von der Strafraumgrenze ab, verfehlte aber auch das anvisierte Ziel. (63.Min). Danach scheiterte Küster, nach einer Vorlage von Jung, an dem heraus stürzenden Keeper Eich (72.Min). Auch Schmidt verpasst eine Eingabe von links, fast im Fünfmeterraum, nur um Zentimeter (76.Min). So bleiben die gut heraus gespielten Chancen leider ungenutzt. Dann aber die 84. Minute – also kurz vor Ultimo. Paluch tritt eine Ecke von der linken Seite scharf in den Strafraum. Krukenberg ist per Kopf zur Stelle und hämmert die Kugel ins linke obere Eck zum 2:1 Führungstreffer für den Gastgeber. Keeper Eich hatte nicht einen Hauch einer Abwehrmöglichkeit. Auch im letzten Angriff der Schönower wurde es noch einmal sehr turbulent im Parmer Strafraum. Troni hatte gleich mehrere Torschussversuche in Folge, wobei auch der Torpfosten einen höheren Rückstand der Gäste verhinderte.

SSV: Galinski, Koschel, Schmidt, Paluch, Koch, Szmulski, Rischewski, Troni, Krukenberg, Jung, Köster

Parmen: Eich, Richert, Klöster, Marquardt, Weber, C., Weber, S., Müller, Preß, Küster, Wever, Weber, M.   (eingewechselt: Heymann, Berndt)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok