fuss 2017

Saison 12/13

20. Spieltag Landesklasse Nord

Geschrieben von admin

Schorfheide Joachimsthal  -  Schönower SV    1:2  (1:1)

Tore: 1:0 Koleit (3.),  1:1 Dabrowski (43.),  1:2 Szmulski (69.)

 

Gutklassige Begegnung mit einem glücklichem SSV-Erfolg am Ende

Das ist nach Jahrzehnten immer noch eine besondere Punktspielpartie des Schönower SV in Joachimsthal.

Vor der Begegnung wurde die Tradition herangezogen, "Juchte" ist nicht nur ein Ort an dem der Schönower SV vor 21 Jahren in den Landesspielbetrieb aufgestiegen ist, im "Fichte-Stadion" war der SSV auch schon zu DDR-Zeiten oft erfolgreich und es waren kampfbetonte Spiele in denen es immer zur Sache ging.

Das Nachholespiel vom 20. Spieltag fand nun am Pfingstsonnabend statt. Für den SSV sicher nicht der beste Termin. Aber wann soll den sonst gespielt werden? Schorfheide hat sich mit Siegen in Angermünde und zu Hause gegen Templin ein sehr gutes Polster zum Abstiegsbereich erarbeitet. So konnte die Elf auch ohne Druck agieren, was dann auch getan wurde. Bereits der erste Spielzug bachte die 1:0 Führung. Grambauer wollte mit einem "Schmankerl" den Gäste-Angreifer ausspielen, dabei verlor er das Leder und Koleit bedankt sich mit dem 1:0. Der Gastgeber setzte weiter nach. Dabei war die Heimelf immer stets gefährlich. In einigen Szenen konnte die SSV-Abwehr im letzten Augenblick gerade noch so retten. Erst nach 25 Minuten hatte sich Schönow besser geordnet, ein Abseitstor des SSV war sozusagen der Weckschuss für weitere gute Aktionen in Richtung Heimtor.

Der Ausgleich lag in der Luft, nach einer Flanke über die linke Seite traf Dabrowski per Kopf zum 1:1. Halbzeit.

Nach der Pause dann wieder ein besser funktionierender Gastgeber. Nach einem schönen Zuspiel in den Lauf von Koleit parierte der SSV-Keeper mit beiden Händen sauber das Leder zur Seite weg, natürlich versuchte der Schorfheide-Stürmer noch an den Ball zu kommen, dabei stürzte er über den Schönower Torhüter hinweg. Der Schiedsrichter zeigte trotz heftiger SSV-Proteste auf den Elfmeterpunkt. Hellmich jagte diesen Elfmeter aber über den Querbalken. Glück für Schönow. Nun kam der SSV aber immer wieder sehr gefährlich vors Tor der Joachimsthaler. Einen "Riesen" verschoss Szmulski nach gutem Torschuss von Troni. Kurze Zeit später setzte sich Szmulski durch, sein Schuss wurde jedoch vom Torhüter sehr gut pariert, Szczupakiewicz schoss den Abpraller an die Latte, von dort kam der Ball zu Troni der in der Mitte Szmulski bediente. Mit einem flachen Kopfball erzielte der SSV den glücklichen Führungstreffer.

Nach dem Führungstor wechselte der Gast gleich doppelt, auch in diesem Spiel brachte eine kleine Umstelltung im Abwehrbereich und der Einsatz frischer Kräfte mehr Ruhe in die Aktionen der Schönower. Auch die letzten Möglichkeiten des Gastgebers verstrichen und am Ende freute sich die Mannschaft über 3 sehr wichtige Punkte.

 

Schorfheide: Schröder, Peters (ab 71. Hahn), Lorenz, Thiede, Jenning, Koleit, Seidel, Gey, Hellmich, Papendorf, Musolf

 

SSV: Galinski, Grambauer, Koschel, Dabrowski, Sieg (ab 71. Hintz), Steffini (ab 71. Schütze), Koch, Szmulski (ab 89. Szymikowski), Meder, Troni, Szczupakiewicz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok