fuss 2017

Saison 12/13

29. Spieltag Landesklasse Nord

Schönower SV  -  FV Preußen Eberswalde II    4:0

Tore:

Schnelle Führung bereits nach 42 Sekunden

 

Im letzten Heimspiel der Saison 2012/13 hatten die Schönower den FV Preußen Eberswalde, z Z Tabellenfünfzehnter, zu Gast. Mit einem Blitzstart wurden sehr früh die Weichen für den Sieg gestellt, der dann auch klar mit  4 : 0 Toren recht deutlich ausfiel.

Die 95 Fans sahen einen Start ihrer Mannschaft ganz nach Maß, aber mit großem Seltenheitswert. Bereits nach 42 Sekunden muss Gäste-Keeper Nico Saghy den Ball das erste Mal hinter sich aus den Maschen holen. Der erste Angriff der Schönower führte zur Ecke. Der von der rechten Seite getretene Eckball erwischt Dariusz Szmulski per Kopf und vollendet zum schnellsten Führungstreffer in der Schönower Sportgeschichte. Das gab natürlich noch mehr Selbstvertrauen und sie setzten nach. Der Angriff über die rechte Außenbahn über Koschel und Troni wird halbhoch in den Strafraum geschlagen.
Szczupakiewicz  ist zur Stelle und überwindet mit einem scharfen Kopfball erneut Keeper Nico Saghy  zum 2:0 (8.Min). Dann der erste gefährliche Angriff der Gäste, der jedoch, nach Ansicht des Schiri, zu unsanft von der Schönower Hintermannschaft ausgebremst wurde und auf den „Punkt“ zeigte. Konrad Schulz scheiterte jedoch am gut reagierenden Keeper Roland Galinski (11.Min). Weitere Angriffsversuche der Gäste wurden dann aber rechtzeitig unterbunden. Nur durch einige zu unkonzentrierte Abspielfehler wurden die Gäste wieder leicht ins Spiel gebracht. Konnten aber daraus auch kein Kapital schlagen. Mit einem langen Pass aus der eigenen Hälfte wir die aufgerückte Gästehintermannschaft überspielt. Der schnelle Szczupakiewicz ersprintet sich den Ball und bleibt nach einem Pressschlag mit dem heraus geeilten Keeper Saghy
weiter in Ballbesitz und schiebt dann mühelos den Ball ins Tor zum 3 : 0 (39.Min).
Damit schien der Bann der Gäste gebrochen zu sein. So verflachte das Spiel zusehends, auch bis weit in die zweite Hälfte hinein. Eine Ecke der Gastgeber, von der rechten Seite getreten, brachte dann wieder etwas Glanz in das Spiel. Emil Dabrowski erwischte in der Mitte diese Eingabe volley und überwand damit auch Keeper Saghy zum 4 : 0 (70.Min). Die Gastgeber bestimmten zwar weiterhin das Spielgeschehen, konnten sich aber keine weitere zwingende Torchance heraus arbeiten. Sogar Libero Maik Grambauer schaltete sich in den Angriff mit ein, jedoch auch ohne Erfolg. Kurz vor Ultimo setzt Dariusz Szmulski noch einen Kopfball, nach einer präzisen Flanke von Schmidt, ganz knapp am Gehäuse vorbei (87.Min)

 

SSV: Roland Galinski, Wojciech Szczupakiewicz, Emil Dabrowski, Dariusz Szmulski, Christian Schmidt, Sebastian Koch, Sebastian Koschel, Ylber Troni, Gino Bogs (76. Stephan Szymikowski) Maik Grambauer, Mario Steffini (46. Jens Discher, 71. Matthias Sieg)

 

Eberwalde: Nico Saghy, Andras Szecsi, Christian Litka, Philipp Heinrich, Rene Heinrich, Gordon Fichtner, C. Zimmermann, Sven Saaber, Konrad Schulz, Wojciech Gregula, Paul Kallies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok