fuss 2017

Saison 12/13

16. Spieltag Ost-Uckermarkliga

Schönower SV II gegen Angermünder FC II   1:1

Vor dem Spiel hörte man ein halblautes Murmeln der Fans: Endlich ist die fußballlose Zeit vorbei, der Fußball hat uns wieder. Leider war die Zahl der erschienenen Fans sehr überschaubar. Sie sahen dann auch nur eine mäßige Partie mit einem am Ende gerechten Unentschieden.

Gewiss hatte der schneebedeckte Boden einen gewissen Einfluss auf den spielerischen Ablauf in beiden Teams. Man hatte sich in der Aufwärmphase jedoch schnell an diese neue Situation gewöhnt.
Den ersten gefährlichen Angriff starteten dann die Gastgeber mit einem Pass von Discher auf den bereits gestarteten Schönwetter. Bereits in Strafraumnähe angekommen, schloss er diesen Angriff ab, verfehlte aber nur knapp das anvisierte Ziel. (6.Min). Im Gegenzug der Konter der Gäste. Mit einem langen Pass wird die Schönower Hintermannschaft überspielt. Diesen Ball per Kopf abzuwehren verfehlt Rückkehrer Jahn um Millimeter, dann zögert Keeper Nauendorf  um Sekunden seinen Kasten zu verlassen, so dass der durchgelaufene Keusch ungehindert in Ballbesitz kam und mühelos zum 0:1 vollendete. (8.Min) Die Gäste versuchten zwar gleich noch einen Treffer nachzulegen, wurden aber stets rechtzeitig ausgebremst. Somit verlagerte sich das gesamte Spielgeschehen mehr oder weniger in das Mittelfeld. Torraumszenen waren daher Mangelware. Erst ein Freistoß von Koschel, von der rechten Seite getreten, den Discher per Kopf verlängerte, und knapp am Tor vorbei zischte, brachte wieder neue Hoffnungen in die Schönower Angriffsbemühungen den Ausgleich zu erzielen. (22.Min) Die größte Chance vergab dann Mannteufel. Gut frei gespielt, verfehlte er fast aus Nahdistanz, um einige Meter das Gehäuse (35.Min)
Bis weit in die zweite Hälfte sahen die Zuschauer auch weiter wenige Torraumszenen. Erst mit der Einwechselung von Schütze und Schlosser wurde das Schönower Angriffsspiel etwas flüssiger und zielorientierter. Diese Bemühungen wurden schließlich belohnt. Neuzugang Dabrowski erzielte in der 78. Min den verdienten 1:1 – Ausgleich.
Die Gastgeber blieben zwar weiter am Drücker, konnten den Ball jedoch nicht mehr im Kasten unterbringen. Die Gäste kamen in der Endphase nur noch gelegentlich zu Entlastungsangriffen.

SSV II: Sebastian Nauendorf, Ivo Jahn, Dirk Stolzenburg, Sebastian Koschel, Emil Dabrowski, Christian Schmidt, Jens Discher, Stephan Szymikowski (55.Mathias Schlosser), Tino Stolzenburg, Kevin Manteufel (55. Mathias Schütze), Denny Schönwetter ( 46. Sebastian Hildebrand)

Angermünde: Danny Skripzak, Oliver Boche, Matthias Kreusch (Patrick Kolow), Adrian Richert, Steffen Retzlaff, Paul Kielblock, Marin Beltz, Christian Hilges, Sören Mühle, Hagen Baldauf, Marko Lohrke

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok