fuss 2017

Spielberichte

Schönower TSH-Cup für E- und D- Junioren

Geschrieben von Jürgen Kern

TSH-NACHWUCHSCUP IN SCHÖNOW

02.09.2017 - E-Junioren:

 

FAIRER FUSSBALL MIT HERZ UND LEIDENSCHAFT

 

Nach einjähriger Pause hatte der Schönower SV sein Turnier für E- und D-Junioren mit Hilfe der Firma Tiefbau - und Schüttguthandel Schwedt wiederbelebt. Besonders die Aktiven und das Strahlemann-Wetter dankten es reichlich. Immerhin hatten sich 10 Teams angemeldet. Natürlich der letztjährige Zweite der Kreisliga, Gastgeber Schönower SV/USV Passow als Spielgemeinschaft, waren zusammen mit den regionalen Teams aus Prenzlau, Casekow, Gramzow und Kerkow am Start. Dazu dann noch Landesligist FC Schwedt. Aus dem Barnim war Preußen Eberswalde mit zwei Teams mit dabei. Der Hauptstadt-Klub BFC Dynamo und Arkonia Szczecin mit seinen zwei Teams bereicherten das Turnier mit ihrer Qualität.

In den Gruppenspielen dominierte in Gruppe A die Erste von Arkonia seine Rivalen. Das entscheidende Spiel um den Gruppensieg wurde gegen Preußen 2 mit 4:0 gewonnen.

Diese qualifizierten sich aber ebenfalls für das Halbfinale durch das knappe 2:1 gegen die Schönower Jungs. Deren Torhüter Karl gänzte in allen Spielen mit hervorragenden Leistungen und wurde zum Besten Torwart gewählt. Kerkow holte immerhin ein Remis im Spiel mit den Schönowern. Ein Platz vor ihnen endete der etwas enttäuschende FC Schwedt. Gegen Schönow verlor man 0:1, lediglich Kerkow wurde mit 3:0 bezwungen.

In Gruppe B war ein spannender Dreikampf zu beobachten. Vor der letzten Gruppenrunde hatte die Zweite von Arkonia den Halbfinalplatz mit 9 Punkten schon sicher. So stritten sich der BFC Dynamo und und Rot-Weiß Prenzlau um den weiteren Platz.

Die Prenzlauer Buben hatten vorher Casekow und überraschend auch die Polen besiegt, der BFC aber gegen Arkonia eine Niederlage einstecken müssen. Mit einem klaren 3:0 der Berliner über Rot-Weiß war aber dann das Halbfinale komplett.

1.Halbfinale: Preußen Eberswalde I - Arkonia 1 0:1

2.Halbfinale: Preußen Eberswalde II  - BFC Dynamo 0:4

Das Spiel um den dritten Platz endete mit einem 7:0 für Preußen I.

Im Endspiel standen sich der BFC und Arkonia Szczecin gegenüber. Die polnischen Gäste siegten mit 2:1.

Zu den Besten Spielern des Turnier wurden folgerichtig zwei Spieler aus diesen Mannschaften  erwählt - Diego

vom BFC und Franz von Preußen.

Dem Veranstalter Schönower SV mit seinen vielen Helfern und natürlich dem Sponsor ist zu danken, dass dieses wunderbare Turnier für alle Beteiligten zu einem tollen Erlebnis wurde.  

 

TSH-NACHWUCHSCUP IN SCHÖNOW

03.09.2017 - D-Junioren:

 

Mit den D-Junioren fand das große Fußballfestival Sonntag seine Fortsetzung. 13 Teams in drei Gruppen bewarben sich um den Cup.

In GRUPPE A waren am Ende Schorfheide Joachimsthal und Victoria Templin mit je sieben Punkten vorn. Im ersten Spiel des Turniers war das am Ende  punktlose Löcknitz nur mit 0:1 den Templinern unterlegen. Auch ihr zweites Spiel gaben sie gegen Ahrensfelde nur mit 1:2 ab. Von Grün-Weiß Ahrensfelde (nur ein Sieg mit 2:1 über Löcknitz) hatte man mehr erwartet. Zwei Niederlagen (0:3 - Templin; 0:2 Joachimsthal) ließen sie auf Platz 3 landen. Das entscheidende Gruppenspiel Templin-Joachimsthal endete 2:2. Damit war Joachimsthal mit dem besseren Torverhältnis der Gruppensieger.

In GRUPPE B mit fünf Teams war Preußen Eberswalde nicht zu halten. 3:0 gegen Gastgeber Schönow/Passow, jeweils 5:0 gegen Fortuna Schmölln und SG Milmersdorf. Das 1:1 gegen VfB Gramzow  bedeutete den Gruppensieg. Diesen verpasste der VfB (Siege gegen Milmersdorf/3:0 und Schmölln/1:0) nicht nur wegen des nicht so guten Torkontos, sondern auch ob der 0:1 Niederlage gegen den SSV. Dem SSV entging durch die frühe 0:1 Niederlage im Turnier gegen Milmersdorf der zweite Platz. Letzlich reichte es für Schönow nur zu Rang 3 vor den punktgleichen Milmersdorfern. Schmölln endete ohne Punkt abgeschlagen im Feld, obwohl auch sie bei den 0:1 Niederlagen gegen den SSV und dem VfB sehr gut aussahen.

In Gruppe C zog der FC Schwedt 02 unbedrängt seine Kreise. Zuerst wurde der BFC Dynamo mit 2:0  geschlagen, dann gelangen zwei ganz klare Siege gegen Lunow/Oderberg/4:0 und gegen Rot-Weiß Prenzlau/7:0. Da der BFC sich zwei Unentschieden leistete (0:0 gegen RW Prenzlau  und Lunow/Oderberg), wurde er nur Gruppendritter. Denn die Prenzlauer hatten Lunow/Oderberg mit 3:0 bezwungen. Schade, dass nach Abschluss der Gruppenspiele ein veritabler Regenguss zwar nicht die Stimmung verdarb, aber einige Unannehmlichkeiten für alle mit sich brachte. Nach einer Reihe von Qualifizierungsspielen hatten der VfB Gramzow und der SSV das Spiel um Platz 5 erreicht.

Es reichte für den Gastgeber nicht, sie verloren aber erst im Neunmeterschießen. Vorher hatte Ahrensfelde den siebenten Platz gegen Prenzlau  ebenfalls im Shootout erreicht. Weitere Platzierungen: 9. BFC Dynamo, 10. SG Milmersdorf, 11.  SG Lunow/Oderberg, 12. VFB Löcknitz, 13. Fortuna Schmölln

Die Halbfinals endeten mit dem erwarteten Preußen-Sieg:  Preußen Eberswalde vs Joachimsthal 3:0 und mit der überraschenden Niederlage der bis dahin souveränen Schwedter: Victoria Templin vs FC Schwedt 02 2:0. Im Spiel um Platz 3 fegte der FC Schwedt dann die Joachimsthaler mit 5:0 vom Platz.

Das Finale war noch einmal ein echter Höhepunkt: Preußen Eberswalde - Victoria Templin 1:1 nach 12 Minuten. Im Neunmeterduell setzte sich Preußen dann durch.

 

Die abschließende Siegerehrung nahm der Präsident des Schönower SV und Geschäftsführer der TSH GmbH Wolfgang Steffini selbst vor.

Er kürte auch die Besten Spieler: Colin aus Templin und Philip aus Eberswalde.

Als Bester Keeper wurde der Prenzlauer Erik geehrt.

Strahlende Gesichter allenthalben.

 

Ein höchst gelungenes Turnier mit der Aussicht auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok