fuss 2017

Fußball

TSH-Cup 2018

1808 tsh cup 01 web 1808 tsh cup 02 web

Am Sonnabend und Sonntag, den 18. + 19. August 2018, fanden in Schönow Turniere im Nachwuchsbereich um den TSH-Cup statt.

Das E-Juniorenturnier war mit 11 Mannschaften besetzt, 14 Teams nahmen am Sonntag den sportlichen Wettstreit bei den D-Junioren in Angriff. Bei idealen Witterungs- und sehr guten Rahmenbedingungen fand das Turnier bei allen Beteiligten einen guten Zuspruch und macht Lust auf eine Neuauflage 2019.  Am Ende konnte der Geschäftsführer der Firma TSH, Tief- und Schüttguthandel Schwedt, Wolfgang Steffini, die Auszeichnungen der Mannschaften und Einzelehrungen vornehmen. Sieger bei den E-Junioren wurde das Team vom FC Schwedt und Preussen Eberswalde gewann den TSH-Pokal bei den D-Junioren.

Supercupfinale

SSV gewinnt das Supercupfinale 2018 mit 6:4 gegen SV 90 Pinnow

Nachdem unser SSV im vierten Anlauf am 1. Mai endlich den Lübzer-Kreispokal gewinnen konnte, stand zum Abschluss der Saison das Supercupfinale noch auf dem Spielplan. Gegner war der Kreismeister und Aufsteiger zur Landesklasse der SV 90 Pinnow.

Beide Teams sicherlich nicht in Bestbesetzung antretend, gelang unserem SSV eine 2:0 Führung, die dann aber bis zur Halbzeitpause kläglich verspielt wurde. In den zweiten fünfundvierzig Minuten verflachte dann das Spiel merklich. Das 2:2 hatte auch am Ende Bestand. Somit wurde der Supercupgewinner 2018 vom Elfmeterpunkt ermittelt. Dabei trafen alle 4 SSV-Schützen: Ylber Troni, Eric Lindow, Tino Stolzenburg und Maik Zachowski. Unser Torhüter Roland Galinski parierte noch glänzend zwischenzeitlich einen Elfer und somit konnte der SSV erstmals den SUPERCUP in Empfang nehmen.

Cheftrainer Rainer Scholz verabschiedet

Nach der Siegerehrung wurde der SSV-Cheftrainer Rainer Scholz für seine beiden sehr erfolgreichen Jahre als Coach des Schönower SV verabschiedet. Rainer Scholz konnte in dieser Zeit unseren Verein in der Landesklasse erfolgreich auf einen 5. und 8. Tabellenplatz führen. Mit 44 und 40 (eigentlich 43) Punkten konnten jeweils die gesteckten  Saisonziele erfüllt werden. Den größten Erfolg hatte Rainer Scholz jedoch mit dem Gewinn des Lübzer-Kreispokales zu verzeichnen. Nach fast 30 Jahren gewann der SSV wieder einmal diese Trophäe. Wertvoll insofern, dass jetzt alle Landesklasse-Teams und der komplette Uckermarkkreis diesen Pokal ausspielen. Zum Abschluss krönte er mit dem Superpokal seine sehr erfolgreiche Wirkungszeit beim Schönower Sportverein.

Der Vorstand möchte sich bei Rainer Scholz, seiner Ehefrau und seiner Familie recht herzlich für die von ihm geleistete Arbeit bedanken.

Wir sagen danke, dass Rainer auf unser drängen hin, sich nach kurzem Überlegen, für diese ehrenamtliche Tätigkeit in unserem Verein entschieden hat. Er hat uns damit sehr geholfen.

Der Vorstand 

Pokalsieger 2018

2018 Pokalsieg 01 2018 Pokalsieg 02    Endlich den Pott gewonnen!!!

SSV gewinnt Lübzer Uckermark-Kreispokal 2018 im Finale gegen den SC Victoria Templin mit 4:1 (1:0).

Im 4. Finale innerhalb von 5 Jahren hat es sich unser SSV nun endlich einmal erfüllt, den Pott nach Schönow zu holen. Kapitän Sebastian Koch hält das begehrte Stück, den Siegerpokal in seinen Händen. Jubel und Freude bei der Mannschaft, den Fans und Verantwortlichen.

-> Link zur Bildgalerie

Lübzer-Pokalhalbfinale

Lübzer Kreispokal-Halbfinale vom Ostersonnabend, 31.03.2018

SV Boitzenburg  - Schönower SV  0:3 (0:0)

Mal abgesehen von den widrigen Witterungsbedingungen lag über dem Spiel selbst , das am Ende mit dem 3:0 (0:0)-Sieg des Schönower SV über den SV Boitzenburg ausging, vorher schon eine gewisse Ungewissheit.

Weiterlesen...

Hallenturniere/Rückrundenvorbereitung

Hallenturniere 2017/18 + Rückrundenvorbereitung 2018

Rückrundenvorbereitung 2018

Trainingsauftakt:  Dienstag, 16.01.2018 um 18.30 Uhr in Schönow

Sonnabend, 03.02.2018     13.00 Uhr  TSV Friedland  -  SSV  in Friedland   0:2  (0:2)

Tore: 0:1 Hassanzada (11.), 0:2 Purath (23.)

SSV spielte mit: Galinski, Grabarczyk, Engelmann, Tatarczuk, Koch, Steffini, Purath, Bacler, Zachowski, Hassanzada, Szmulski, eingewechselte Singert 

 

Freitag, 09.02.2018             19.00 Uhr    Drawa Drawno Stargard  -  SSV  in Stargard  2:3 (0:1)

Tore: 0:1 Szmulski (29.), 0:2 Smulski (74.), 1:2 (80.), 1:3 Hassanzada (83.), 2:3 (90.)

SSV spielte mit: Galinski, Engelmann, Tatarczuk, Koch, Steffini, Purath, Bacler, Zachowski, Hassanzada, Szmulski, Szupakiewicz 

 

Hallenturnier am 27.12. in Schwedt

24. Uckermark-Masters

Der SSV hatte es in der Gruppe B mit den "etwas stärkeren" Gegnern zu tun. Am Ende setzten sich auch diese Mannschaften durch. Das Finale bestritten Rot-Weiß Penkun und der VFB Gramzow. Beiden Mannschaften waren Kontrahenten des SSV in der Vorrunde (s. u.).

Rot-Weiß Penkun - SSV   5:3

SV Pinnow - SSV   3:2

VFB Gramzow - SSV   3:2

Penkun und Gramzow zogen in die Halbfinals ein und setzten sich dort jeweils gegen den FC Schwedt und B/W Gartz durch. Rot-Weiß Penkun gewann dann das Finale im 9-Meter schießen.

Der SSV konnte sich ebenfalls im 9-Meter schießen wenigstens noch den 7. Platz sichern. Unsere Mannschaft nahm an allen 24 Turnieren in der Vergangenheit teil und konnte in mehreren Finalteilnahmen selbst 2x den Cup gewinnen. Mit 0-Punkten und einem vorletzten Turnierplatz erzielte unser Team 2017 aber das schlechteste Ergebnis in diesen 24 Jahren. Damit wurde der 5. Platz vom vergangenen Jahr noch negativ übertroffen.

 

Hallenturnier in Wriezen am 6. Januar 2018

Am Sonnabend nahm der SSV an einem gut besetzten Hallenturnier in Wriezen teil. Bemerkenswert war die Tatsache, dass der SSV mit großem Abstand das jüngste Team stellte. So hatte das Team nur eine Zielstellung, möglichst eine gute Vorstellung abzuliefern und den letzten Gruppenplatz zu verhindern. Am Ende konnte Beides erreicht werden, obwohl in 2 Spielen durchaus mehr drin gewesen war.

Gespielt wurde in zwei Vierergruppen, wobei der SSV mit der ersten Mannschaft des Gastgebers und dem hohen Turnierfavoriten vom FC (Stahl) Eisenhüttenstadt die Hammergruppe erwischt hat.

Einheit Pankow - SSV   3:5

Blau/Weiß Wriezen - SSV   3:1

FC Eisenhüttenstadt - SSV   4:2

Spiel um Platz 5: G/W Letschin - SSV   4:3

SSV spielte mit: Nauendorf, Hahn, Engelmann, Purath, Hassanzada, Jung, Kazemeikat und Zachowski

Gleich im ersten Gruppenspiel verletzte sich Henrik Engelmann und konnte nicht mehr weiterspielen, somit standen nur noch 2 Wechselspieler zur Verfügung. Alle anderen Mannschaften konnten immer mit zwei 4er Blöcke tauschen. Im zweiten Gruppenspiel hatte dann der SSV noch Pech, nach einer unnötigen Zeitstrafe von Maik Zachowski (übrigens 5-facher Torschütze) markierte der Gastgeber erst 5 Sekunden vor Ablauf dieser Strafe das 1:0. Nach dem 0:2 kam der SSV mit dem Anschlusstreffer zurück und drängte auf den Ausgleich, kurz vor Schluss erzielte Wriezen dann den umjubelten dritten Treffer. Das Halbfinale war somit für den SSV nicht mehr zu erreichen. Trotzdem war gerade in diesem Spiel mehr möglich um vielleicht eine richtig große Überraschung zu landen.

Am Ende erzielte der SSV mit 11 Toren sogar noch die drittmeisten Treffer und überzeugte mit dieser jungen Mannschaft (außer Nauendorf und Zachowski waren alle Spieler unter 20 Jahre alt) durchaus.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok