home 2018 2

1. FC Union Berlin • 24. November 2017

Geschrieben von Super User

Nachwuchsfußballer beim 1. FC Union

Der SSV besuchte am Freitag, den 24.11. mit ca. 75 Nachwuchsfußballern, Trainern, Verantwortlichen und Eltern das Spiel der 2. Bundesliga, Union gegen Darmstadt 98. Endresultat: 3:3. Für viele junge Kicker des Vereins war es der 1. Besuch eines Bundesligaspieles. Besonders diese Atmosphäre im ausverkauften Stadion an der "Alten Försterei" begeisterte nicht nur die Kinder.

Dieses Erlebnis ist ein Verdienst unseres Vereinspräsidenten Wolfgang Steffini. Dank möchten wir aber auch dem 1. FC Union, Herrn Patrik Pflaum, der UVG und deren Busfahrer Sebastian Mau und nicht zuletzt Herrn Walter Henke sagen. Die Firma BonVital stellte neben dem großen Reisebus der UVG einen weiteren Kleinbus zum Transport aller Teilnehmer nach Berlin zur Verfügung. Rundherum ein erlebnisreicher und sehr gelungener Abend für alle.

Beitrag Jürgen Kern/MOZ: Willst du einen kräftigen Wald dein Eigen nennen, so pflanze Bäumchen und hege sie sorgsam.

So ist das auch mit dem Fußballnachwuchs. Der Schönower SV kann sich glücklich schätzen, dass drei dieser Eigengewächse: Henrik Engelmann, Robert Jung und Nico Purath ihren Platz in der Ersten gefunden haben. Es ist wichtig, sich um den Nachwuchs zu sorgen. Ehemalige und jetzige Aktive tun dies, wie Mathias Giersch oder Maik Zachowski, sie betreuen die E- bzw. D-Junioren. Die B-Junioren von Phiipp Rieck geführt zählen seit Jahren zu den besten Teams der Uckermark. Vorbilder im eigenen Verein braucht es dafür, aber auch außerhalb suchen die Jüngsten ihre Idole. Und so war es eine tolle Idee, die Junioren, einen Teil ihrer Eltern und Betreuer einzuladen, den 1.FC Union bei einem Heimspiel zu erleben. Mit ihrem späten Ausgleich verschafften die Eisernen sich und den Youngstern einen emotionalen Ausklang ohnegleichen. Vereinspräsident Wolfgang Steffini, der ja auch bekanntlich den TSH-Juniorencup mit Leidenschaft fördert, konnte sich freuen, dass es allen so viel Freude bereitet hatte, an solch einem gemeinschaftlichen Erlebnis teilgenommen zu haben. Der Dank geht an alle Organisatoren wie z.B. dem neuen Sportwart des SSV Tino Krause, die Spitzenfußball live für die Jugend des Schönower SV möglich gemacht hatten.