fuss 2017

Saison 09/10

03. Spieltag - Ost-Uckermark-Liga

Schönower SV II gegen VfL Vierraden 1 : 1

Spiel-Nr.: 22 vom 29.08.09

Diese Begegnung hatte keinen Sieger verdient. So trennte man sich leistungsgerecht 1:1-Unendschieden, wobei die Gäste bis kurz vor Ultimo noch als glückliche Sieger den Platz verlassen hätten können.

Die erste Torchance im Spiel ergab sich für den Gastgeber bereits nach 8 Minuten.
Krugler, im weiteren Spielverlauf ein sicherer Abwehrstratege, verpasste eine lange Flanke aus dem Schönower Mittelfeld, so dass Schönwetter frei vor Keeper Krause in Ballbesitz kam. Sein Abschluss traf leider nur den Keeper und die Großchance damit vertan.  Auch der Gast aus Vierraden setzte gleich ein Achtungszeichen. Chomek zog fast von der  Strafraumgrenze ab und traf nur die Querlatte (10.Min).  Den nächsten  Angriff schloss Stockfisch konzentrierter ins linke untere Eck ab und überwand damit auch Keeper Gutt zum 0:1 – Führungstreffer für die Gäste (12.Min) Auf der Gegenseite setzte Lubahn einen Freistoß aus 25 m an den Pfosten (15.Min).  Auch Stolzenburgs scharfer Freistoß ging knapp am Ziel vorbei (32.Min) Eine Ecke von links getreten kann Manteufel per Kopfball nicht im Kasten unterbringen (34.Min) Ein abgewehrter Freistoß von Keeper Krause fällt zymikowski direkt vor die Füße. Dieses Geschenk vergibt er sträflich und verfehlt das Ziel um  einige Meter. (36.Min) Die Gäste beginnen die zweite Hälfte etwas druckvoller. Röpke zieht aus 20 m Richtung Dreiangel ab, so dass Keeper Gutt gleich ernsthaft gefordert wurde. Mit einer tollen Parade konnte er diese Chance noch unschädlich machen. (47.Min) Dann versuchte es Stockfisch noch mit einem Fernschuss, aber auch ohne Erfolg. Danach verflachte das Spiel immer mehr. Nur noch wenige Strafraumszenen ergaben sich. Der Spielablauf fand überwiegend im Mittelfeld statt. Kurz vor Ultimo erwischte Szymikowski den Ball in aussichtsreicher Position. Kurz entschlossen zog er ab und traf. Keeper Krause hatte das Nachsehen. Der 1:1 – Ausgleich in der 86.Min fiel zwar spät, gab aber dem Spielverlauf noch das gerechte Ergebnis.

SSV:
Gutt, Stolzenburg, D, Stolzenburg T, Eiling, Szymikowski, Schmidt, Hildebrand, Lubahn, Krukenberg, Manteufel(67. Diedering), Schönwetter(46. Hintz)

Criewen:
Krause, Röpke,Ch, Homann, Chomek, Krugler, Doelle,(Mägel), Reichstein, Stockfisch, Lemke, Röpke, Ludwig (Zimmermann)