fuss 2017

Saison 11/12

27. Spieltag Landesklasse Nord

Schönower SV  -  SG Union Klosterfelde  2 : 0  (0:0)

Tore: 1:0 Jung (80.),  2:0 Regorius (84.)

SSV mit geschlossener Mannschaftsleistung

Die Schönower als Tabellenachter haben ihr Heimspiel gegen den Tabellendritten Union Klosterfelde mit 2:0 gewonnen. Die Tore fielen allerdings erst kurz vor Ultimo. Somit befindet man sich wieder in der Erfolgsspur.

 Vor dem Spiel gab es einige kritische Stimmen der Fans über die Spieler, die es lieber vorzogen zum Endspiel nach München zu fahren, um die „Bayern“ verlieren zu sehen, als die eigene Mannschaft zu unterstützen. Trainer Jürgen Bogs ließ sich zu diesem Match eine besondere taktische Variante einfallen, die ihm letztendlich Recht gab und zum Erfolg beitrugen. Der schnelle Andy Krukenberg, sonst als Sturmspitze agierend, wurde als „letzter Mann“ oder Libero aufgeboten, was er dann auch ganz clever löste. Aus dieser nun sicheren Abwehr wurden die jeweiligen Angriffe kontinuierlich vorgetragen. Bereits in der 6. Minute wurde die erste hochkarätige Torchance herausgearbeitet. Wojciech Szczupakiewicz wurde über die linke Außenbahn mit einem langen Pass bedient und setzte sich dann bis fast zur Grundlinie durch. Seine Eingabe zischte am gesamten Tor an Freund und Feind vorbei ins Aus. Dann wurde mit einem Doppelpass mit Darius Szmulski die Klosterfelder Hintermannschaft ausgehebelt. Der Abschluss verfehlte nur um Zentimeter des anvisierte Ziel (12. Min). Beim nächsten Angriff der Gastgeber setzte Ylber Troni den Ball aus 8 Meter noch über den Kasten (14.Min). So blieben diese guten Torschussmöglichkeiten leider ungenutzt. Die Gäste kamen zwar hin und wieder zu Entlastungsangriffen, wurden aber stets rechtzeitig ausgebremst. Ab der 23. Minute fiel dann der Schönower Mittelfeldmotor, Ylber Troni, verletzungsbedingt aus, wurde dann aber durch Oliver Jung gut ersetzt. Mit einem Doppelpass zwischen Regorius und Jung wird die Gästehintermannschaft ausgespielt. Jung scheitert dann aber am heraus stürzenden Keeper Sachau (31.Min). Danach begann eine Phase mit wenigen bzw. geringen Torraumszenen bis weit in die zweite Spielhälfte hinein. Mit einem Kopfball durch Darius Szmulski, den Keeper Stefan Sachau noch über die Querlatte bugsierte, leiteten die Schönower Kicker die Schlussoffensive ein. (75. Min). Eine Ecke von der rechten Seite getreten, erwischt Oliver Jung in der Mitte zwar nicht optimal, doch so, dass der Ball noch den Torpfosten streift und dann im Netz landet zum 1:0 – Führungstreffer (80.Min). Keeper Sachau hatte das Nachsehen. Trotz eleganter Parade konnte er den Treffer nicht verhindern. Dann tritt Szczupakiewicz aus dem Mittelfeld einen Freistoß hoch in den gegnerischen Strafraum. Christopher Regorius erwischte diese Vorlage per Kopf und ließ auch Keeper Sachau keine Abwehrchance und vollendet zum 2:0 (84. Min) Damit war der Sieg besiegelt und die gute spielerische Leistung der Heimmannschaft wurde belohnt.

 

SSV: Roland Galinski, Andy Krukenberg, Sebastian Koch, Matthias Sieg, Igor Meder, Marc Mundt, Mario Steffini, Darius Szmulski, Wojciech Szczupakiewicz, Ylber Troni (23. Oliver Jung), Christopher Regorius

Klosterfelde: Stefan Sachau, Sven Schoppan, Christian Gehrke, Martin Herrmann, Sven Stude, (77. Kai Kallies), Stev Tegge, Tobias Marz, Daniel Wetzel, Michael Gerling, Rafet Ates, Paul Kahler