fuss 2017

Saison 10/11

27. Spieltag SV II vom 14.05.11

Schönower SV II   -   Kerkower SC   2:1

Durch ein Sportgerichtsurteil wurde diese Partie laut Ansetzung in Kerkow stattfindende Spiel gedreht und nach Schönow verlegt.
Die Kerkower nutzten ihre erspielten Chancen nicht und verloren knapp mit 2:1 Toren.

Das Spiel stand insgesamt auf einem nur mittelmäßigem Niveau, was auch von der Tabellensituation (11. bzw 14. Platz) nicht anders zu erwarten war. Es dauerte immerhin eine Viertelstunde ehe sich die ersten nennenswerten Aktionen auf dem Rasen ergaben. Und die setzten die Gäste aus Kerkow. Linke wurde in der Sturmmitte gut frei gespielt, sein Abschluss von der Strafraumgrenze jedoch zu schwach und ungenau, so dass es für Keeper Nauendorf keine Probleme gab. (15.Min)  Dann eine Ecke von der rechten Seite. Behnke erwischt die Kugel im Strafraum volley, verfehlt das Ziel jedoch um Zentimeter. (18.Min) Damit war auch diese Chance vergeben. Die Schönower zeigten sich erstmals mit einer Angriffsaktion über die rechte Seite. Schwedinski  marschierte mit Ball am Fuß bis an die Strafraumgrenze, setzte ihn dann aber über den Kasten von Keeper Schröder (24. Min). Das war`s  dann auch schon mit den erspielten Torschussmöglichkeiten in Halbzeit eins.
Die Kerkower begannen die zweite Hälfte gleich mit einem Sturmlauf von Behnke über die rechte Seite. Sein scharfer Abschluss landete jedoch nur am Pfosten (!!) (46.Min).
Der bei den Gastgebern eingewechselte M. Schütze brachte nun etwas mehr Schwung und vor allem mehr Zielstrebigkeit in das Angriffsspiel. Sein erster Versuch über die linke Seite ging zwar knapp daneben (50.Min), es folgten bessere Aktionen. Eine etwas unsanfte Ausbremsung eines Schönower Angriffs im Kerkower Strafraum führte zur Entscheidung durch den Schiri – Strafstoß vom „Punkt“.  M. Schütze ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelt ganz cool zum 1:0 (64. Min).  Zwischenzeitlich hatten auch die Gäste durch Heustädter noch eine Einschussmöglichkeit, kam aber an Keeper Nauendorf nicht vorbei (59.Min). Mit einem schnellen Antritt aus dem Mittelfeld überlief  M. Schütze mit Ball am Fuß die Kerkower Hintermannschaft. Den heraus stürzenden Keeper Schröder überlistete er mit einem Heber und der Ball senkte sich zum 2:0 in die Maschen (68.Min). Der eingewechselte F. Schütze hätte das Torkonto weiter erhöhen können. Sein Sturmlauf über die linke Seite ging bis in den Fünfmeterraum. Der Abschluss am Tor vorbei zu schießen war wohl schwieriger als den Ball im Gehäuse zu versenken – jedoch geschafft !! (80. Min). Kurz vor Ultimo noch ein Angriff der Gäste. Rietz zog aus gut 20 m ab. T. Stolzenburg wollte diesen Schuss abwehren, rutschte ihm aber über den Schlappen. Zur Überraschung der Spieler, aber vor allem Keeper Nauendorf, landete der Ball im eigenen Tor zum 2:1- Anschlusstreffer
(86.Min).

SSV II: Nauendorf, Stolzenburg T., Krukenberg, Dost, Szymikowski, Gutt Stolzenburg D., Hartmann (70. Schütze, F.), Manteufel, Schwedinski, Fleske (46. Schütze, M)

Kerkow: Krumbach, Fengler, Stuhlträger T., Stuhlträger S., Linke Heustädter (78. Sattler), Trautvetter (85. Rietz), Behnke, Gesch (67. Nulle),  Zellin