fuss 2017

Saison 11/12

10. Spieltag vom 29.10.2011

VfB Gramzow II   -    Schönower SV II   1:0  (0:0)

SSV konnte nicht an die Leistung der Vorwoche anknüpfen

Die Gramzower II. , z.Z. Tabellenletzter, hatte den Tabellenelften, den Schönower SV II. Mannschaft zu Gast. Also ein Kellerduell. Was die Tabelle bereits ausweist, spiegelte sich auf dem Rasen dann auch wieder. Eine spielerische Linie war in beiden Teams kaum erkennbar, so dass die durchgeführten Aktionen mehr oder weniger vom Zufall bestimmt waren. Die Gäste hatten in ihren letzten Partien eine ansprechende Leistungssteigerung geboten, die auch hier erwartet wurde, doch dazu kam es leider nicht.

Der SSV mußte wieder einmal komplett umstellen, die Abwehr setzte sich aus neuen Spielern zusammen, K. Krukenberg hatte einen Fahrzeugschaden und konnte ebensowenig auflaufen, wie andere, die wichtige Dinge zu erledigen hatten. Als dann auch noch Dirk Stolzenburg nach 10 Minuten das Feld verlassen mußte, war für den Trainer kaum noch Spielraum vorhanden.

So plätscherte das Spiel dahin, ohne nennenswerte Strafraumszenen oder tollen Torwartparaden. Es gab zwar einige Freistoßvarianten in aussichtsreicher Position, doch konsequent genutzt wurden diese nicht. So wie die erste Halbzeit verlief, verlief auch die Zweite. Man hatte sich schon auf eine Punkteteilung eingestellt, als die Gastgeber jedoch zum Endspurt ansetzten. Ein Freistoß, in der Schönower Hälfte ausgeführt, wurde hoch in den Strafraum getreten. Das Abwehrverhalten der Schönower Hintermannschaft in dieser Aktion war zu unkonsequent, so dass Gerhard Schaumann fast freistehend in Ballbesitz kam und er auch dieses Geschenk dankend annahm und zum 1:0 in die Maschen setzte (84.Min). Keeper Sebastian Nauendorf hatte keine Abwehrchance. Damit haben die Gramzower ihren ersten Dreier eingefahren.

SSV II: Sebastian Nauendorf, Dirk Stolzenburg, Tino Stolzenburg, Stefan Hildebrand, Christian Schmidt, Marcel Fleske, Paul Schwedinski, Kevin Manteufel, Stefan Szymikowski, Oliver Eiling, David Dost (Ersatz: Sven Steffini, Mario Steffini)

Gramzow: Christian Gollnow, Guido Kuboth, Thom Blar, Robert Simon, Edgar Bredendick, Marcus Spring, Rico Krickhahn, Martin Deutschmann, Gerhard Schaumann, Steven Wachsmann, Sven Schaumann (Ersatz: Christian Wilke, Mathias Schmidt, Martin Brüssow, Dennis Wachsmann, Christian Schulz)