rad 2017

Auswertung zu den 9. offenen UM Meisterschaften im Moutainbikerennen

Was verbindet man mit Cross-Sportveranstaltungen? Der Großteil aller Sportler denkt dabei an Dreck, Wind und schlechtes Wetter. Sie wurde diesmal nicht enttäuscht, alle Teilnehmer des Rennens „freuten“ sich über den Wind welcher mit Spitzen von 50 km/h blies und sie dabei einen nassen lehmigen Anstieg über 2 km zu den Eichbergen hinauf fahren mussten. Trotz des stürmischen und nasskalten Wetters fanden sich 29 Sportler zu den 9. Uckermärkischen Meisterschaft in Moutainbikerennen in Schönow ein. Die Teilnehmer kamen aus Frankfurt/ Oder, Fürstenwalde, Berlin, Eberswalde, Prenzlau, Schwedt und aus Gryfino.

Weiterlesen...

Auswertung-Straßenradrennen-2010 - 9. offene UM-Meisterschaften

Am 22.08.2010 wurden die  9. offenen Uckermärkischen Meisterschaften im Straßenradsport in Schönow ausgetragen. Das Straßenradrennen wurde wie bereits in den letzten Jahren sehr gut angenommen und hatte 193 Starter. Die Starter kamen aus der Uckermark, Brandenburg, Berlin, Sachsen Anhalt, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und aus Bayern.
Dieses Jahr hatten wir eine besondere organisatorische Herausforderung zu meistern, denn neben dem Radrennen wurde auch noch das Sparkassen/TSH-Fußballturnier für Kinder durchgeführt. Deshalb haben wir den zentralen Veranstaltungsort vom Sportplatz des SSV in die Reithalle verlegt. Hier waren dann Anmeldung, Verpflegung und auch Sanitärbereich vorhanden, nur zum Duschen musste man zum 200 m entfernten Sportplatz gehen. Die gesamte Organisation war nur durch den Einsatz der vielen freiwilligen Helfern möglich, welchen ich hiermit meinen besonderen Dank aussprechen möchte. Weiterhin möchte ich auch dem Polizeiteam für die sehr gute Führung und Absperrung der Rennstrecke danken. Nur durch eine sehr gute Zusammenarbeit aller, kann man so eine Veranstaltung erfolgreich durchführen. Positiv war auch zu bewerten, dass wir ein Schiedsrichterteam vom BDR-Brandenburg dabei hatten, welches uns bei der Durchführung und Auswertung zur Seite stand.
Der Erfolg dieser Veranstaltung ist maßgeblich begründet durch die professionelle Betreuung, von Anmeldung über Zeitnahme bis zur Auswertung, durch Cristian Herzog von Herzog-Sport aus Rostock.

Das Rennen über 67 km wurde pünktlich um 10:00 Uhr mit dem Start der Lizenzklasse und 3 Minuten später der Hobbyklasse gestartet. Der Start des Rennens über 28 km erfolgte 10:15 Uhr.
Gesamtsieger der Lizenzklasse über 67 km wurde Alexander Tiedtke von NRVg. Luisenstadt 1910 Berlin mit einer Endzeit von 1:33:05 vor Florian Schröder in 1:33:14 aus Templin aber jetzt für Thüringer Energie Junioren Team startend und einer achtköpfigen Verfolgergruppe in 1.34:13 .
Beste weibliche Radsportlerin der Lizenzklasse über 67 km wurde Tina Heinzmann in 1:38:38 von Bike-Aid vor Franziska Reinfried in 1:421:21 vom Picardellics Velo Team Dresden.

Gesamtsieger der Hobbyklasse über 67 km wurde Oliver Schulz in 1:36:58  vor Dirk Chemnitz und Jens Heller vom Berliner Racing Team beide mit einer Endzeit von 1:38:47 alle vom Berliner Racing Team Westpoint 
Beste weibliche Radsportlerin der Hobbyklasse über 67 km wurde Doris Kraus  in 2:03:48 von den Stadtwerken Prenzlau vor Anja Hutzel in 2:07:22 vom RSV „Werner Otto“ Berlin.

Gesamtsieger der Hobbyklasse über 28 km wurde Marco Boock aus Eggersdorf in  00:42:30, vor Axel Lehmann in 00:42:34 aus Potsdam und einer dreiköpfigen Berliner Verfolgergruppe alle in 0.42:38
Beste weibliche Radsportlerin der Hobbyklasse über 28 km war Yvonne Maske aus Potsdam in 00:51:18 vor Ines Zühlsdorf aus Berlin in 00:54:24 vor der Prenzlauerin Angelika Sauerland in 1:11:27.
Eine Sonderwertung erhielten die kurzfristig gemeldeten und erst 11 Jahren alten Radsportler vom Templiner SV Lok 1951, hier siegte Erik Kulisch vor Lea Pasenow beide in 00:52:37 und Marie Pasenow in 00:52:49.

Sieger in der Mannschaftswertung der Lizenzklasse über 67 km wurde das Team RSV 93 Königs Wusterhausen/Wildau vor dem Picardellics Velo Team aus Dresden und dem SV Motor Eberswalde
Sieger in der Mannschaftswertung der Hobbyklasse über 67 km wurde das Berliner Racing Team Westpoint vor RK Endspurt Cottbus und SV Motor Eberswalde.

Als bester Uckermärker platzierte sich bei den Lizenzfahrern über 67 km der Templiner aber für Thüringer Energie Junioren Team startende Florian Schröder.
Als beste männliche Uckermärker platzierten sich bei den Hobbyfahrern über 67 km die für das Team Fahradfritzen Schwedt/Oder startende Clemens Finger gefolgt von Marcel Heinze und Sascha Gombert vom Team Casekower Velorockers.
Als beste weibliche Uckermärkerin platzierte sich bei den Hobbyfahrern über 67 km die für die Prenzlauer Stadtwerke startende Doris Krause in 2:03:48.
Als beste Uckermärker platzierten sich bei den Hobbyfahrern über 28 km der für die Schwedter Hasen startende Dieter Zanke in 00:49:54 vor dem Angermünder Reiner Kolbe in 00:53:24und den für die Fahrradfritzen Schwedt/Oder startenden Udo Niedziella in 00:57:11.

Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Jürgen Geschke vom RSC Wandlitz der als 76-jähriger die 67 km in 1:38.47 absolvierte und damit nur 2 Sekunden langsamer fuhr als 2009.

-> hier die Bildergalerie

Wir hoffen, dass allen diese Veranstaltung Spaß und Freude bereitet hat und dass wir uns 2011 zur 10. offenen uckermärkischen Meisterschaft im Straßenradsport wiedersehen.

9. offene uckermärkische Meisterschaft

22.08.2010- Schönow - Radsportevent

 

Organisatorische Hinweise

Durch die Doppelveranstaltung TSH/Sparkassen-Fußballturnier mit ca. 200 teilnehmenden Kindern und Betreuern, können wir nicht wie gewohnt auf dem Sportplatz unsere Veranstaltung durchführen.
Sanitäranlagen befinden sich aber auch in der großen Reithalle (nähe Startplatz) mit Tischen und Ablegemöglichkeiten für Kleidung u.s.w., nur zum duschen müsst Ihr bis zum Vereinsgebäude auf dem Sportplatz ca. 200 m gehen. Nach dem Rennen findet in der Reithalle auch die Getränkeversorgung und Verpflegung statt.
Die Startaufstellung  erfolgt im Bereich der Kirchstraße (unmittelbar an der Reithalle), in den gekennzeichneten Sektionen
1. Sektion Lizenzfahrer 68 km
2. Sektion Hobbyfahrer 68 km
3. Sektion Hobbyfahrer 28 km

Der Start für alle 67 km-Fahrer erfolgt als fliegender Start im Bereich des Zieleinlaufes, dahin werdet Ihr durch ein Schiedsrichterfahrzeug geführt und der Start durch dieses auch freigegeben. Die Schiedsrichter begleiten das Feld und achten auf die Einhaltung der BDR-Richtlinien. Am Ende des Fahrerfeldes fährt ein Rettungssanitäterfahrzeug mit, welches von den Schiedsrichtern auch gerufen werden kann. Weiterhin steht ein Fahrzeug zur Mitnahme von defekt Rädern und deren Fahrer zur Verfügung.
Der Start für die 28 km Fahrer erfolgt direkt in Schönow am Aufstellungsort in der Kirchstraße, hier ist auch der Wendepunkt (die Wende wird einmal gefahren). Der Wendepunkt an der Kreuzung B166 wird zweimal umfahren, Ziel ist dann 1 km vor Schönow auf einer langen Geraden.
Als erstes starten die Lizenzfahrer über 67 km und ca. 3 Minuten später die Hobbyfahrer über 67 km, weitere 3 Minuten später die Hobbyfahrer über 28 km.
Der Zieleinlauf erfolgt ca. 1 km vor Schönow, anschließend bitten wir die Straße freizuhalten und in den Wechselbereich zu fahren, dort bitten wir darum, dass die Startnummern wieder abgegeben werden. Bitte beim "Ausfahren" nicht ein zweites Mal mit einer Startnummer durchs Ziel fahren!!!

Es wird mit dem Eintreffen der letzten Fahrer gegen 12:30 Uhr gerechnet und danach sofort mit der Auswertung begonnen, so dass die Ehrungen ab 13:30 Uhr beginnen könnten. Alle Sieger und Platzierten bleiben bitte bis zum Ende der Siegerehrung da, damit ein Gesamtfoto gemacht werden kann. Urkunden kann sich jeder online auf  www.schoenower-sv.de ausgedrucken.


Wichtiger Hinweis:
Auch wenn die Absperrungen und eine Begleitung durch die Polizei erfolgt, gilt immer noch die Straßenverkehrsordnung.

Folgende kritische Punkte werden durchfahren, dort ist eine erhöhte Aufmerksamkeit unbedingt erforderlich:
Ortsdurchfahrt von Jamikow direkt nach dem Start mit Schlaglöcher und 2 engen Kurven mit Sandbelegung
Ortsdurchfahrt Grünow mit einer scharfe Rechtskurve und abfallendem Gelände

 


Weiterlesen...

8. Offene UM Meisterschaft MTB 27.09.2009

Die 8. Uckermärkische Meisterschaft im Mountainbike-Rennen fand bei besten Wetterbedingungen in den Schönower Eichbergen statt.
Dem Ruf nach Schönow sind zwar nicht so viele Sportler wie in den Vorjahren gefolgt, aber vielleicht liegt es ja auch an der anspruchsvollen 25 km Streckenführung. Zur Auswertung wurde diese Strecke von den Mountainbikern als sehr gut gelobt und man will 2010 wieder mit einer größeren Mannschaft antreten, so dass der MTB-Sport, der in dieser Region kaum angeboten wird, nicht ausstirbt.

Weiterlesen...